Das wahre Dubai: Insider-Tipps für die Stadt der Superlative

Zusammen mit dem Dubai-Bewohner Andrea Anastasiou, haben wir einen lokalen Guide für euch erstellt, damit ihr Dubai wie ein Einheimischer erkunden und erleben könnt.

Kategorie Städtetrips

Datum 16/12/2016

Dubai ist als Stadt der Superlative bekannt: Hier treffen die größten, höchsten und strahlendsten Dinge aufeinander. Aber was verbirgt sich hinter all dem Glanz und Glamour? Wenn du weißt, wo du suchen musst, hält die Stadt zahlreiche weniger offensichtliche Juwelen bereit, die deine Aufmerksamkeit mindestens ebenso wert sind. Also lies weiter und hol dir die besten Tipps, um Dubai wie ein Einheimischer zu entdecken.

Geh zurück zu den Wurzeln

Erkunde die Kunstgalerien und Cafés im Stadtteil Al-Bastakiyya
Erkunde die Kunstgalerien und Cafés im Stadtteil Al-Bastakiyya

Beginne deinen Besuch der Stadt mit einem echten Highlight, indem du einen Morgen im Sheikh Mohammed Centre for Cultural Understanding in Bur Dubai verbringst. Dieses Zentrum wurde gegründet, um Auswanderern die Traditionen und Bräuche der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) nahezubringen, ist aber auch eine ideale Anlaufstelle für Reisende, die einen Eindruck vom lokalen Leben erhalten möchten.

Beim traditionellen Frühstück in einem ortstypischen Windturm erfährst du jede Menge Wissenswertes über die Kultur der VAE und über den Islam. Außerdem hast du die Gelegenheit, deinen Gastgebern Fragen zur lokalen Lebensweise zu stellen – so kannst du deinen Urlaub bestens informiert beginnen.

Gleich vor Ort, im historischen Stadtteil Bur Dubai, solltest du dem Viertel Al-Bastakiyya einen Besuch abstatten, in dem Dubais Wurzeln als bescheidenes Fischerdorf auch heute noch spürbar sind. Das Labyrinth aus traditionellen Gebäuden mit Windtürmen beherbergt zahlreiche Ausstellungsorte und Cafés, die nur darauf warten, erkundet zu werden.

Lass dich einfach durch die kleinen Gassen treiben und schau dich in einer der zahlreichen Galerien um, die dich unterwegs erwarten; wir empfehlen die Majlis-Galerie mit ihrer wundervollen Sammlung von Werken lokaler und internationaler Künstler. Als Abschluss deines Besuchs der Gegend bietet sich ein Glas Minzlimonade im XVA Café an.

Mach dir ein Bild vom Alltagsleben

Al Quoz mag auf den ersten Blick unscheinbar sein, beherbergt aber eines der stadtweit coolsten Zentren für Kunst und Kultur
Al Quoz mag auf den ersten Blick unscheinbar sein, beherbergt aber eines der stadtweit coolsten Zentren für Kunst und Kultur

Auf den ersten Blick wirkt Al Quoz nicht sonderlich aufregend: Das staubige, mit wenig bemerkenswerten Fabriken und Lagerhallen übersäte Viertel ist nicht unbedingt eine Augenweide. Kulturbewusste Insider wissen jedoch, dass der Schein trügt. Immerhin befindet sich hier die Alserkal Avenue – eine Reihe von Lagerhäusern, in denen die angesagtesten Kunst- und Kulturorte der Stadt zu Hause sind.

Hier kannst du einen wundervollen Nachmittag verbringen, indem du dich in einer der Galerien für moderne Kunst umschaust oder ein Konzert besuchst. Außerdem gibt es samstags kostenlose geführte Touren durch die Galerien und jeden Monat zahlreiche Sonderveranstaltungen – besuch die Webseite, um dich ausführlich zu informieren.

Wenn du dich an einer der Lieblingsbeschäftigungen der Einheimischen versuchen willst, solltest du es mit einer Shisha (Wasserpfeife, in der aromatisierter Tabak geraucht wird) in geselliger Runde versuchen. Selbst wenn du nicht daran ziehen möchtest, lohnt sich die Erfahrung, um einen Eindruck vom Alltagsleben in Dubai zu bekommen – insbesondere in den kühleren Monaten, wo sich das gesamte abendliche Stadtleben vor der Tür abzuspielen scheint.

Im schicken Manzil Downtown Hotel erwartet dich das Restaurant The Courtyard, wo du dem beliebten Laster aufs Angenehmste frönen kannst: Der Tabak ist mild, das Ambiente prächtig und das Essen gut.

Vergiss die Einkaufszentren geh auf die Märkte

 Auf dem Ripe-Markt findest du alles von Schmuck über Kleidung und Streetfood bis hin zu Livemusik
Auf dem Ripe-Markt findest du alles von Schmuck über Kleidung und Streetfood bis hin zu Livemusik

Dubai ist für seine gigantischen Einkaufszentren berühmt; allein die Dubai Mall nimmt eine Fläche von rund 1,2 Millionen Quadratmetern (etwa 50 Fußballplätze) ein und zieht scharenweise Besucher an. Wenn dir der Sinn jedoch nach einem weniger großspurigen Erlebnis steht, gibt es auch viele andere Möglichkeiten – wenn man weiß, wo man suchen muss.

Freiluftmärkte werden in Dubai immer beliebter, und der Ripe-Market im Zabeel Park ist ein klarer lokaler Favorit. Hier findest du alles von handgemachtem Schmuck über Kleidung und Streetfood bis hin zu Livemusik: eine fantastische Art, in den kühleren Monaten einen Freitagnachmittag zu verbringen. Die Termine variieren, also wirf auf jeden Fall einen Blick auf die Webseite.

Wenn Märkte nicht dein Ding sind, kannst du bei The Collective in Al Quoz vorbeischauen: In dieser brandneuen Einkaufsgegend findest du Boutiquen aufstrebender Designer und andere Geschäfte, die eine willkommene Abwechslung von den zahlreichen Einkaufszentren der Stadt bieten. Ersteh ein paar eigensinnige Souvenirs für deine Lieben zu Hause und schau dann auf einen Flat White im Brew Café vorbei.

Probier die lokalen Köstlichkeiten

Erlebe das wahre Dubai – genieß einen Freitagsbrunch bei Cocktail Kitchen
Erlebe das wahre Dubai – genieß einen Freitagsbrunch bei Cocktail Kitchen

Dubai ist ein Paradies für Gourmets: Hier findest du alles von Feinschmecker-Restaurants, die dich eine ganze Monatsmiete kosten, bis hin zu bescheidenen Straßenlokalen, die kostengünstige Leckereien anbieten.

Sieh zu, dass du einen Freitag in der Stadt erlebst (ein Feiertag in den arabischen Ländern), um an einer Lieblingsbeschäftigung der hiesigen Auswanderer teilzuhaben – dem Brunch. Dubai hat dem klassischen Freitagsbrunch seinen ganz eigenen Anstrich verpasst: Schampus inklusive, unendliche Büfetts und obendrauf noch ein Spritzer Unterhaltung.

Wenn dir das zu dekadent ist, solltest du Cocktail Kitchen im Stadtteil Jumeirah Lake Towers einen Besuch abstatten: Beim dortigen Vinyl Brunch erwartet dich eine köstliche Auswahl an Vorspeisen und Hauptgerichten (unser Tipp: das Ziegenkäse-Risotto), und beim einen oder anderen Vermouth Spritz vergehen die Stunden wie im Flug. Außerdem kannst du eigene Schallplatten mitbringen – falls du welche im Gepäck hast – und sie auf dem hauseigenen Grammophon spielen.

Wenn du einen Cocktail zu viel hattest und am nächsten Tag ein dringendes Bedürfnis nach vielen Kohlehydraten mit einer Extraportion Käse verspürst, solltest du den berühmten Manakish (eine Art libanesische Minipizza) von der Al Reef Lebanese Bakery in Jumeirah 3 kosten. Diese Köstlichkeit zieht schon seit Jahren Scharen von Einheimischen und Auswanderern an. Das Beste daran? Die große Variante kostet gerade mal 3 Dollar – für Dubai-Verhältnisse ein echtes Schnäppchen.

Finde deine innere Mitte im One Café by Life ‘n One
Finde deine innere Mitte im One Café by Life ‘n One

Auch das Meeresfrüchte-Paradies Bu Qtair sollte auf deiner kulinarischen To-Do-Liste nicht fehlen. Diese lokale Lieblingsadresse begann als Bauwagen im Schatten des Burj Al Arab in Umm Suqeim, ist aber mittlerweile in ein waschechtes Restaurant auf der anderen Straßenseite umgezogen.

Das fantastische Essen und der ganz eigene Charme (lange Warteschlangen und ein reichlich bizarres Bestellsystem) sind aber geblieben. Wenn du genügend Geduld aufbringen kannst, wirst du hier mit dem Fang des Tages und einem Fischcurry mit Paratha belohnt. Köstlich.

Du suchst nach einer umweltbewussten Variante? Dann schau im One Café by Life ‘n One an der Jumeirah Beach Road in Jumeirah vorbei. Die Raw-Food-Szene, die sich in Dubai zunehmender Beliebtheit erfreut, hat genau hier ihren Lauf genommen.

Das in einem „verwunschenen“ Garten gelegene Café ist eine echte Bereicherung für die kulinarische Landschaft der Stadt: Beim Betreten wirst du das Gefühl haben, in einem thailändischen Hippie-Refugium gelandet zu sein.

Hier kannst du ein gesundes Mittagessen mit Bohéme-Flair genießen: Wir empfehlen die Zucchini-Pasta mit würziger Thai-Sauce. Das hauseigene Wellness-Zentrum bietet Yogakurse und Meditations-Workshops an. Besser geht’s nicht, oder?

Tausendundeine Nacht

Du suchst eine Alternative zu den dekadenten Luxushotels? Versuch's mit dem XVA Art Hotel (und Café) im Herzen von Al Fahidi
Du suchst eine Alternative zu den dekadenten Luxushotels? Versuch’s mit dem XVA Art Hotel (und Café) im Herzen von Al Fahidi

Dubai ist alles andere als arm an fantastischen Hotels, aber wenn du kein Interesse an den allgemein bekannten, vergoldeten Luxusexemplaren hast, solltest du ein Zimmer im XVA Art Hotel buchen. Diese künstlerisch angehauchte Unterkunft im Herzen des Al-Fahidi-Bezirks ist eines der wenigen Boutique-Hotels der Stadt und strotzt nur so vor Charakter. Jedes einzelne Zimmer wurde von einer Facette der lokalen Kultur inspiriert.

Mehr Auswahl gefällig? Vergleiche die Hotels in Dubai hier

Finde Flüge nach Dubai
Du hast einen extragroßen Koffer dabei, um nach Lust und Laune zu shoppen? Finde heraus, was du am besten mit deinem Zwischenstopp machst. Außerdem kannst du dich informieren, wann und wie du auf Reisen Trinkgeld geben solltest

Ursprünglich veröffentlicht

16/12/2016