Die besten Tipps für einen Sylt Urlaub

Die Insel wirbt mit dem Motto “Sylt macht sychtig” und wer einmal auf der schönen Nordseeinsel war, der erkennt schnell – das stimmt! Sylt lockt mit einer unvergleichlichen Mischung aus friesischem Charme, tollem Essen und vor allen Dingen den wunderschönen Stränden und dem Wattenmeer.

Egal ob du für ein langes Wochenende oder den gesamten Sommerurlaub kommst, wir verraten dir, was du bei einem Trip nach Sylt auf keinen Fall verpassen solltest.

 

Sylt Sightseeing & Aktivitäten

Sylt von oben genießen

Die meisten denken eher an die Malediven als an Sylt, wenn es darum geht, ein Inselparadies aus der Luft zu erkunden. Schade eigentlich, denn Sylt ist auch von oben richtig schön. Bei Sylt Air könnt ihr zwischen drei verschiedenen Rundflügen wählen, um die Insel einmal aus der Vogelperspektive zu sehen.

Wer besonders stilecht reisen will, der macht einen Gyrocopter Flug. Dieser Traghubschauber hat gerade mal Platz für zwei und erinnert zudem an das berühmte Fliewatüüt des Sylter Autors Boy Lornsen.

Wer lieber mit den Füßen auf dem Boden bleiben will aber trotzdem Sylt von oben genießen möchte, der steigt auf die Düne Uwe. 102 Treppen gilt es zu erklimmen und dann kannst du den Blick über die Insel aus 52,5 m Höhe genießen.

Wattwanderungen auf Sylt

Es wäre kein richtiger Sylt Urlaub ohne eine Wattwanderung. Das Watt ist immerhin ein UNESCO-Weltnaturerbe und auf Sylt kannst du den Meeresboden entdecken, ohne nass zu werden.

Am besten geht das bei einer geführten Wattwanderung. Dabei kannst du dir nicht nur , bei der den Sylter Wind um die Nase streichen lassen, sondern auch viel Wissenswertes über die Tier- und Pflanzenwelt des Watts lernen.

Als Alternative gibt es die Adler Schiffe, die Kombinationen aus Fahrten und Wanderungen anbieten. Barfuß wird bei Ebbe durchs Watt spaziert und bei Flut geht es mit dem Schiff zurück.

Ausflug zu den Seehundbänken

Wusstest du, dass rund um Sylt hunderte von Hunden zu Hause sind? Natürlich handelt es sich dabei um Seehunde! Während Wattwanderungen und -fahrten auf Sylt altbekannt sind, sind die Kutterfahrten zu den Seehundbänken noch ein echter Geheimtipp.

Eine tolle Aktivität auf Sylt für Naturliebhaber und Familien denn so eine Kutterfahrt ist nicht nur nostalgisch, sondern auch lehrreich. Aus sicherer Ferne kannst du die putzigen Tiere beim Sonnen auf den Sandbänken und Plantschen im Wasser beobachten. Nimm unbedingt ein Fernglas oder Teleobjektiv für deine Kamera mit.

Und Vorsicht: Auch auf die Entfernung können so viele Seehunde auf einmal ganz schön stinken!

Leuchtturmführung in Hörnum

Fünf Leuchttürme wachen über die Insel Sylt und die umliegenden Tiefen im Meer. Schon lange hat die Technik die Leuchtturmwärter abgelöst, denn die Sylter Leuchttürme sehen nicht nur pittoresk aus, sondern haben auch noch einen Job zu bewältigen.

Wer mehr über Leuchttürme und die Insel erfahren will, der sollte dem Leuchtturm in Hörnum einen Besuch abstatten. Friese Knud führt Besucher durch den Turm und erzählt dabei Seeräubergeschichten und wie die ehemaligen Leuchtturmwärter lebten.

Ein Tipp für verliebte Paare: Ihr könnt euch im Leuchtturm von Hörnum sogar trauen lassen.

Entspanntes Strandleben am Ellenbogen

Auf Sylt hast du die Qual der Wahl, wenn es gilt, den schönsten Strand zu finden. Wenn bei dir die oberste Prämisse Ruhe ist, dann empfehlen wir dir den Strand am Lister Ellenbogen.

Hier findest du weder große Familienhotels noch schicke Strandbars, sondern eine paar Einheimische und einen entspannten Platz zum Sonnen. Baden wegen der starken Strömungen verboten aber das tut der Idylle keinen Abbruch.

Zudem kannst du hier im gleichnamigen Natur- und Vogelschutzgebiet wandern und den Blick nach Dänemark genießen: Der Lister Ellenbogen ist nämlich der nördlichste Punkt Deutschlands.

Sylter Sagenwald

Wer mit Kindern nach Sylt reist, der kommt um einen Besuch im Sylter Sagenwald nicht vorbei. Der Themenspielplatz in Wenningstedt wurde gerade im Kampener Wäldchen erweitert und ist ein richtiges Märchenparadies.

Nach Schneewittchen & Co sucht man allerdings vergeblich, denn hier geht es natürlich um die Helden und Schurken der unzähligen Sylter Sagen. Dabei kannst du zum Beispiel auf Finn, den Zwergenkönig, oder Teunis, den Piraten, treffen.

Die Sagenwelt bietet was für die ganze Familie mit großen und kleinen Kinder dank interaktiver Spielstationen und interessanten Schautafeln.

 

Unsere liebsten Hotels auf Sylt

Das Fährhaus

Wer gerne traditionsreiche, romantische Hotels mag, der kommt in Sylt um das Fährhaus nicht herum. Das ehemalige Tor zur Insel blickt nämlich auf eine 150 Jahre alte Geschichte zurück. Heute findest du hier wunderschöne Zimmer, ein tolles Spa und natürlichen direkten Blick aufs Wattenmeer.

Wenn du es gerne noch etwas intimer möchtest, dann guck dir das Schwesternhotel Aarnhoog in Keitum an. Das Boutiquehotel in Sylt hat nur 11 Zimmer aber punktet mit einem tollen Mix aus modernem Design und Reet-Romantik.

Zimmer im Fährhaus finden

 

Zimmer im Hotel Aarnhoog finden

 

Dorint Strandresort & Spa

Wer mit der ganzen Familie nach Sylt fährt, der bucht sich am besten im Dorint Strandresort & Spa ein. Das Hotel gilt als das kinderfreundlichste der ganzen Insel. Das fängt schon bei den besonderen Raten für Kinder und besonderen Preisen für kindgerechtes Essen an.

Ein Highlight bei Groß und Klein ist der Confetti Kinderclub. Von den Schnullerpiraten bis zu den Strandpiraten, kommen hier Kinder im Alter von 1 bis 13 Jahre gut unter. Spaß für alle schafft auch die tolle Lage des Hotels mitten in den Dünen. Es liegt nur ein paar Minuten von einem von Sylts schönsten Stränden entfernt.

Zimmer im Dorint Strandresort & Spa finden

 

Finde hotels auf Sylt

 

Restaurants auf Sylt

SYLTER ROYAL 

SYLTER ROYAL ist eine Institution der Insel, denn Austernfischen hat auf Sylt Tradition. Während die Firma Austern in alle Welt verschickt, kannst du dich im Bistro vor Ort von der Qualität der leckeren Meeresfrüchte überzeugen.

Nach einer Einweisung im Austern Knacken des netten Personals kannst du Austern pur, gedünstet oder geräuchert schlemmen. Natürlich gibt die Karte auch viele andere Leckereien her, für alle die irgendwann Austern satthaben.

Wer mehr über Austern lernen will, der kann sich bei SYLTER ROYAL auch gleich zu einem Austern-Seminar anmelden.

Restaurant Samoa Seepferdchen

Meerjungfrauen aufgepasst! Auch das Restaurant Samoa Seepferdchen hat schon lange einen festen Platz im Herzen der Sylter. Zwischen Rantum und Hörnum findest du das Restaurant von zwei Seepferdchen bewacht direkt am entspanntesten Strandabschnitt der Insel.

Eine schicke Bretterbudemit historischen Details und natürlich viel Seepferdchen-Schick erwartet dich. Die Küche bietet sowohl Mediterranes als auch Regionales und ist so beliebt, dass du lieber nicht ohne Reservierung kommen solltest. Frag nach einem Strandkorb auf der Terrasse, sodass du beim Essen Sylt-Feeling pur genießen kannst.

Sansibar

Schickeria hin oder her, Literaturfreunde dürfen inspiriert von Christian Krachts Faserland auf keinen Fall einen Besuch im hippen Sansibar verpassen.

Die ehemalige Imbissbude, die nach dem gleichnamigen FKK-Strand vor der Tür benannt wurde, hat sich heute zu einem kleine Sylter Imperium gemausert. Schon lange kein Geheimtipp mehr, aber irgendwie gehört ein Besuch bei einem Sylt Urlaub einfach dazu.

 

Wie kommst du nach Sylt?

Sylt ist wunderbar vernetzt mit dem Rest von Deutschland und du hast viele Möglichkeiten, auf die Insel zu kommen. Entweder nimmst du die Deutsche Bahn oder einen der Autozüge für Selbstfahrer, die Sylt Fähre oder das Flugzeug. Wir empfehlen auf jeden Fall die Anreise mit der Bahn, denn eine Fahrt über den berühmten Hindenburgdamm stimmt dich schon richtig auf deinen Sylt Urlaub ein.

Einmal vor Ort bietet Sylt ein gut ausgebautes Netz an Linienbussen. Alternativ kannst du die flache Insel wunderbar mit dem Fahrrad oder seit neustem auch mit dem E-Bike erkunden.

Finde dir eine Mietwagen für deinen Sylt Urlaub