Leiste deinen Beitrag: So kannst du auf Reisen Plastik reduzieren

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass Plastik verheerende Auswirkungen auf die Umwelt hat. Wir alle haben die Bilder von im Meer treibendem Plastikmüll und zerstörter Lebensräume für Tiere gesehen.

Es ist einfach den Plastikgebrauch im Alltag zu reduzieren und viele von uns haben sich dem verschrieben. Es ist jedoch schwieriger, diese Gewohnheiten auf Reisen beizubehalten.

Warum ist Plastik ein Problem auf Reisen?

Das möchtest du garantiert nicht sehen, wenn du einen Strandurlaub planst

Das möchtest du garantiert nicht sehen, wenn du einen Strandurlaub planst

Auf Reisen kaufen viele Menschen Wasser in Flaschen aus Sorge um sauberes Trinkwasser. Die Fluggesellschaften, die uns an unser Reiseziel bringen, servieren in Plastik verpackte Mahlzeiten. Auch das Essen am Zielort ist in Plastik gehüllt. Das Hotel, in dem wir übernachten, gibt uns täglich neue Miniflaschen aus Plastik mit Shampoo. Es könnte immer so weiter gehen. Oftmals endet dieses Plastik an Stränden und im Meer.

Viele von uns würden gerne mehr tun. Aber wo fängt man an? Hier sind unsere einfachen Tipps, wie man den Plastikgebrauch auf Reisen reduzieren kann.

Reise mit wiederverwendbaren Wasserflaschen

Pack deine nachfüllbare Wasserflasche ein

Pack deine nachfüllbare Wasserflasche ein

Der wohl bekannteste Tipp, den es gibt. Und auch so leicht zu befolgen! Es gibt so viele wiederverwendbare Wasserflaschen zu kaufen. Vakuumisoliertes Edelstahl oder bruchsicheres Glas garantieren, dass die Flüssigkeit in der Flasche entweder kalt oder warm bleibt. Hinzu kommen raffinierte Deckel und verschiedene Designs – du wirst sicher problemlos deine Lieblingsflasche finden.

Mit einem Wasserfilter wie von The Lifestraw oder Grayl GeoPress kannst du das Leitungswasser auf der ganzen Welt trinken.

Falls du Getränke in Flaschen kaufst, solltest du zu den Glas- statt Plastikflaschen greifen.

Bring deinen eigenen Jutebeutel mit

Nimm deinen Lieblingsjutebeutel mit auf alle Reisen

Nimm deinen Lieblingsjutebeutel mit auf alle Reisen

Dieser Tipp ist selbstverständlich. Packe deine Lieblingstasche oder den Jutebeutel ein (beides besitzt du natürlich schon) und nutze diese, anstatt Plastiktüten auf Reisen zu kaufen.

Du kannst hier auch deine Wertsachen an der Sicherheitskontrolle am Flughafen, Essen und warme Kleidung bei Ausflügen sowie ein Buch oder Notizheft für deine Gedanken im Urlaub verstauen. Sie sind klein, du kannst sie falten und somit in jeder Tasche unterbringen.

Packe dein leckeres Essen für den Flug

Essen im Flugzeug ist oft in Einwegplastik verpackt

Essen im Flugzeug ist oft in Einwegplastik verpackt

In Plastik verpacktes Essen. Einwegbesteck, das in Plastik eingehüllt ist. Plastikbecher. Plastikstrohhalme. So sieht deine Mahlzeit im Flugzeug aus.. Das ist ziemlich viel Plastik, aber was soll man machen? Man muss ja schließlich essen.

Es gibt eine einfache Lösung. Packe dein eigenes Essen ein. Wahrscheinlich hast du sowieso ein leckereres Rezept in petto als die meisten Fluglinien. Investiere etwas Geld in faltbare Plastikbehälter und bewahre darin dein köstliches Essen auf. Du kannst sie auch später am Zielort verwenden.

Vermeide Plastikbehälter bei Streetfood

Das hört sich ziemlich kompliziert an. Streetfood gehört oftmals beim Reisen einfach dazu. Leider wird es fast immer in Plastikbehältern serviert, die nach dem Essen direkt weggeworfen werden.

Du kannst natürlich trotzdem das leckere Essen genießen und auf Plastik verzichten. Du fragst dich, wie das gehen soll? Wir haben dir doch eben von den faltbaren Plastikbehältern für den Flug erzählt. Jetzt kommen sie wieder zum Einsatz.

Nimm Reisebesteck mit … oder einfach einen Göffel und schon kann all das köstliche Essen deinen Gaumen verwöhnen.

Reise mit deinem eigenen Kaffeebecher

Wiederverwendbare Kaffeebecher sind gut für die Umwelt und in vielen schönen Farben erhältlich

Wiederverwendbare Kaffeebecher sind gut für die Umwelt und in vielen schönen Farben erhältlich

Es gibt kaum etwas Schöneres als einen Kaffee für unterwegs, der dich mit ausreichend Energie versorgt, um es bis zu nächsten Sehenswürdigkeit zu schaffen! Und es ist so einfach: Wähle einen praktischen zusammenklappbaren Becher.

Verzichte auf Plastikstrohhalme

Plastikstrohhalme erfolgen uns fast schon überallhin. Manche Länder und Lebensmittelproduzenten verbannen sie sogar schon vollkommen.

Auch du kannst ganz leicht auf Plastikstrohhalme verzichten. Falls du das Getränk ohne einen Strohhalm einfach nicht genießen kannst, dann kaufe dir deinen eigenen Strohhalm aus Metall oder Bambus, den du auf alle Reisen mitnehmen kannst.

Kaufe auf einem Bauernmarkt

Vergiss den Supermarkt und kaufe köstliche lokale Produkte auf dem Bauernmarkt

Vergiss den Supermarkt und kaufe köstliche lokale Produkte auf dem Bauernmarkt

Supermärkte überall verpacken alles in Plastik. Du kannst es zwar vielleicht nicht vollkommen vermeiden, schnell mal ein paar Lebensmittel im Supermarkt zu kaufen, aber falls du dich vorher schlau machst, kannst du vielleicht die Zeiten und Orte von Bauernmärkten ausfindig machen, wo du frische Produkte ganz ohne Plastik kaufen kannst.

Denk natürlich an deinen Jutebeutel und die faltbaren Behälter. Viel Spaß beim Einkauf!

Bring deine eigenen Toilettenartikel mit

In der Vergangenheit stand kaum etwas so sehr für Luxus wie Toilettenartikel im Hotel, aber heute wissen wir mehr. Diese Produkte im Kleinstformat finden dennoch immer wieder ihren Weg ins Hotelbadezimmer.
Verwende die bereitgestellten Artikel nicht und packe deine eigenen von Zuhause ein – entweder in der Originalverpackung oder in kleinere Behälter abgefüllt. Alternativ kannst du die Fläschchen des Hotels benutzen und immer wieder während der Reise verwenden.
Noch besser: Wie wäre es mit Haarseife (ja, die gibt es wirklich!)? So kannst du ganz leicht auf Plastik verzichten und sogar Platz im Koffer sparen.

Verwende nachhaltige Feuchttücher

Feuchttücher sind richtig praktisch und können manchmal nicht vermieden werden, wenn es nur selten eine Dusche gibt. Leider sind sie oftmals aus einer Mischung mit Kunststoffen gefertigt, sodass sie biologisch nicht abbaubar sind.

Falls du ohne sie nicht reisen kannst, dann greif zu den nachhaltigen Optionen. Um dein Make-up zu entfernen, benutzt du einfach wiederverwendbare Tücher, die du unterwegs wieder sauber machst.

Kauf eine Bambuszahnbürste

Die Bambuszahnbürste ist der perfekte Alternative zur gewöhnlichen Zahnbürste – aber ohne Plastik

Die Bambuszahnbürste ist der perfekte Alternative zur gewöhnlichen Zahnbürste – aber ohne Plastik

Wie benutzen sie täglich, unser ganzes Leben lang. Das sind ganz schön viele Zahnbürsten … und viel Plastik. Aber keine Bange: Es gibt eine Lösung. Die Bambuszahnbürste mit austauschbarem Bürstenkopf. Wenn du einen neuen Bürstenkopf brauchst, kann sich der alte im Boden zersetzen oder du kannst ihn auf den Kompost werfen.

Verwende einen Metallrasierer

Genau wie Zahnbürsten haben auch Plastikrasierer eine sehr kurze Lebensdauer. Besorge dir einen dieser altmodischen Edelstahlrasierer. Die Rasierklingen können ganz leicht ersetzt werden und sie halten viel länger als die Plastikmodelle.

Wahrscheinlich darfst du Rasierklingen aus Sicherheitsgründen nicht im Handgepäck mitführen, verstaue sie also sicher im Aufgabegepäck.

Wechsel zu einer Menstruationstasse

Die meisten Frauen kennen das Problem, schnell eine Apotheke im Ausland finden zu müssen. Auch wenn wir im Voraus planen, werden wir manchmal überrascht. Binden und Tampons sind nicht gerade die umweltfreundlichsten Produkte. Manche sind zwar biologisch abbaubar, aber nicht alle.

Eine Menstruationstasse ist eine leichte und praktische Lösung. Viele Frauen vertrauen Mooncup, aber es gibt viele weitere Optionen heute. Mach dich schlau, bevor es auf Reisen geht.

Verwende Naturkosmetik

Viele Peelings enthalten Mikroplastik. Mikroplastik, diese klitzekleinen Kügelchen aus Plastik. Sobald sie aus der Flasche sind, landen sie im Abwassersystem, in den Meeren und letztendlich im Körper von Tieren und Menschen.

Falls du trotzdem gerne ein Peeling machst, dann kannst du auch auf natürliche Alternativen zurückgreifen – wie etwas Ton, Sand, Zucker und Kaffeesatz. Du kannst sogar selbst deine eigene Mischung herstellen.

Nimm deine eigenen Kopfhörer mit

Zurück zu den Fluggesellschaften … Auf Langstreckenflügen werden normalerweise qualitativ minderwertige Kopfhörer ausgeteilt, die direkt nach der Landung man liegen lässt.
Die meisten Menschen reisen mit ihren eigenen Kopfhörern. Falls du einer dieser Menschen bist, dann immer einfach weiter so.

Mach bei einer Müllsammelaktion mit oder sammel selbst Plastik

Mach bei einer Müllsammelaktion mit oder mach es alleine

Mach bei einer Müllsammelaktion mit oder mach es alleine

Teil einer örtlichen Müllsammelaktion zu werden, wird immer beliebter. Viele Gemeinschaften auf der ganzen Welt veranstalten solche Aktionen.

Falls das nicht ganz dein Ding ist, kannst du dennoch alleine Müll sammeln. Immer wenn du Abfall siehst, hebst du ihn einfach auch.

Bevor die Reise losgeht …

Vielleicht hast du schon über die drei goldenen Regeln der Abfallwirtschaft gehört: Reduzieren, Wiederverwenden, Recyceln. Angesichts des riesigen weltweiten Problems mit Plastik heute wurden zwei weitere Regeln hinzugefügt: Verweigern und Umfunktionieren.
Verweiger wenn möglich Plastik. Mit diesen Tipps sollte dir das schon viel leichter fallen, ohne dass du verzichten musst.
Funktioniere Plastik um. Eine Wasserflasche aus Plastik kann für ganz viele andere Flüssigkeiten dienen.
Reduzier denen Plastikverbrauch: Es gibt so viele gute Alternativen, die nachhaltig, preiswert und praktisch sind.
Verwende jeden Artikel aus Einwegplastik erneut.
Recycel Müll als letzte Option, wenn der Artikel wirklich nicht mehr verwendet werden kann.

Wenn du nach weiteren nachhaltigen Reisetipps suchst, lies unsere Beträge dazu, wie du grünere Flüge findest und erfahre, wie dein Hotelaufenthalt umweltfreundlicher wird.