Brückentage 2018: So machst du bis zu 70 Tage frei!

Wie schon in 2017 liegen auch 2018 die Feiertage geradezu ideal, um richtig viel Urlaub herauszuholen. Wir zeigen dir, wie du Brückentage 2018 geschickt nutzen kannst und damit bis zu 70 Tage frei machst.

Brückentage 2018 planen

Kategorie Reisetipps

Datum 20/09/2017

Auch wenn das Jahr noch nicht ganz rum ist, lohnt es sich jetzt schon, über den Urlaub 2018 nachzudenken. Wer nächstes Jahr die Brückentage clever nutzt und frühzeitig um die Feiertage herum Urlaub beantragt, kann bis zu 70 Tage frei machen. Lass dir die Übersicht im Brückentage-Kalender weiter unten nicht entgehen!

Wenn du deinen urlaub 2018 schon beantragt, aber noch nicht geplant hast, findest du auf den momondo Urlaubsideen bestimmt das Richtige für dich.

Urlaub 2018 planen

 

Wieviel Urlaub steht mir zu?

Als festangestellter Arbeitnehmer stehen dir laut dem Bundesurlaubsgesetz mindestens 24 Tage Urlaub bei einer Sechstage- bzw. 20 Tage bei einer Fünftagewoche pro Kalenderjahr zu. Davon sind gesetzliche Sonn- und Feiertage ausgenommen. Wer Teilzeit arbeitet bzw. noch in der Ausbildung ist, dem steht davon ein Anteil zu.

Das ist allerdings nur das gesetzliche Mindestmaß. In den meisten Branchen hat man sich auf 30 Tage Urlaub geeinigt. Bei entsprechenden Tarifen und Arbeitsverträgen kannst du sogar noch mehr herausholen.

Wann kann ich Urlaub nehmen?

Egal wie viele Tage dir zustehen, du musst mindestens sechs Monate im Unternehmen sein, um den vollen Urlaub zu erhalten. Dann steht dir zu, den Urlaub am Stück zu nehmen. Wenn das aus betrieblichen Gründen nicht möglich sein sollte, dann müssen es zumindest zwölf zusammenhängende Tage werden.

Eigentlich kannst du Urlaub nehmen, wann du möchtest, aber gerade Brückentage sind bei allen sehr beliebt. Wenn zu viele Arbeitnehmer zur selben Zeit, Urlaub beantragen kann der Chef den Antrag ablehnen. Das Gleiche gilt auch für brancheninterne Stoßzeiten und bei Kollegen mit Kindern. Die kriegen zum Beispiel während der Ferienzeit Vorrang, wenn die Kinder schulpflichtig sind.

Es lohnt sich also, schon früh auf den Kalender zu gucken und zu planen. Basierend auf 30 Urlaubstagen kannst du mit geschickter Planung insgesamt 70 freie Tage rausschlagen. Wir zeigen es dir hier wie es geht und was du im jeweiligen Bundesland an besonderen Möglichkeiten hast.

Brückentage 2018 clever nutzen – So holst du am meisten Urlaub aus den Feiertagen raus

Brückentage Kalender DE 2018
Brückentage 2018 – Kalender mit bundesweiten Feiertagen in Pink und regionalen feiertagen in Blau. Vergrößern.

Brückentage zum Start ins Jahr: 1. Januar, Neujahr 2018 – bis zu 9 Tage frei

Wer das neue Jahr ganz entspannt angehen möchte, der kann sich freuen, denn der 1. Januar 2018 ist ein Montag. So kannst du mit einem langen Silvesterwochenende gemütlich ins neue Jahr kommen.

Wer 2018 lieber mit einem richtigen Urlaub beginnen möchte, der nimmt sich den Rest der Woche vom 2. bis 5. Januar frei. So kannst du mit dem letzten Wochenende in 2017 schnell aus 5 freien Tagen 9 machen. Perfekt für einen Skiurlaub oder sogar einen Trip in die Sonne. Wie wäre es mit Silvester mal anders?

6. Januar – Heilige Drei Könige

Der 6. Januar fällt dieses Jahr leider auf einen Samstag und die meisten haben in diesem Jahr leider nichts vom Feiertag.

Wer allerdings im Einzelhandel arbeitet, dem kann dieser Tag ein schönes Wochenende bescheren oder kostet den Neujahrsurlaub einen Urlaubstag weniger.

  • Wo: Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen-Anhalt

Brückentage Ostern: 30. März bis 2. April, Karfreitag und Ostern – bis zu 16 Tage frei

Ostern ist einer der beliebtesten Feiertage und der perfekte Zeitpunkt für eine längere Reise. Wer jetzt wegmöchte, der sollte allerdings frühzeitig Urlaub einreichen denn die Osterfeiertage sind beliebt. Wer früh genug dran ist, der kann aus 8 freien Tage insgesamt 16 Tage Urlaub herausholen.

Nimm dir die Woche vor Karfreitag vom 26. bis 29. März und die Woche nach Ostern vom 3. bis zum 6. April frei. Dank der angrenzenden Wochenenden hast du dann über zwei Wochen frei!

  • Wo: bundesweit

Brückentage Maifeiertag: 1. Mai, Tag der Arbeit – bis zu 9 Tage frei

Der 1. Mai liegt 2018 idealerweise an einem Dienstag. Wer den Tag der Arbeit zum süßen Nichtstun möchte, der nimmt sich am besten auch noch den Montag frei und hat damit ein langes Wochenende geschaffen. Perfekt für eine Kurzreise!

Regional: 10. Mai, Christi Himmelfahrt – bis zu 9 Tage frei

Auch die Woche danach kann kurz werden, denn Christi Himmelfahrt fällt dieses Jahr auf einen Donnerstag. Perfekt, um am 11. Mai für ein langes Wochenende wegzufahren.

Tipp: Rundreise Mallorca: Interessante Orte und sehenswerte Reiseziele

Flug nach Palma finden

Wer gerne einen längeren Urlaub will, der nimmt sich noch vom 7. bis 9. Mai frei und hat auch damit 9 ganze Tage zur Verfügung.

Willst du noch mehr? Dann nimm dir um den 1. Mai und Christi Himmelfahrt frei denn da kannst du mit 8 Tagen Urlaub nehmen insgesamt 16 Tage frei machen.

  • Wo: bundesweit

Brückentage Pfingsten: 21. Mai, Pfingsten – bis zu 9 Tage frei

Am 21. Mai geht es schon mit Pfingsten weiter – ideal für ein langes Wochenende. Allerdings solltest du bedenken, dass jetzt die Autobahnen sehr voll sind und an vielen beliebten Urlaubszielen Hochsaison herrscht.

Wer das Ganze entspannter angehen will, der sollte sich daher auch vom 22. bis 25. Mai freinehmen. Dann lohnt sich das Kofferpacken, denn so hast du insgesamt 9 Tage frei.

  • Wo: bundesweit

Regional: 31. Mai, Fronleichnam – bis zu 9 Tage frei

In einigen Bundesländern wird 2018 am 31. Mai Fronleichnam begangen. Auch hier kannst du die Brückentage gut nutzen, um mit nur 4 frei genommenen Tagen einen neuntägigen Urlaub zu kriegen.

Wer das noch mit Pfingsten kombiniert, der kann dabei sogar über zwei Wochen faulenzen. Da lohnt sich sogar schon ein Fernziel. Wie wäre es mit Frühsommer in New York oder faules Strandleben in Thailand?

Regional: 15. August, Mariä Himmelfahrt – bis zu 9 Tage frei

Wer in den katholischen Gebieten Bayerns oder im Saarland lebt, hat auch mitten im August nochmal die Möglichkeit für einen tollen Urlaub. Am 15. August ist Mariä Himmelfahrt, was dieses Jahr idealerweise auf einen Mittwoch fällt.

Nimm dir die Tage davor und danach frei und schon bist du inklusive Wochenende bei 9 Tagen Freizeit. Wer in Bayern lebt, sollte dafür allerdings rechtzeitig Urlaub einreichen, denn im August herrschen hier auch Schulferien.

  • Wo: in katholischen Gebieten Bayerns, Saarland

Brückentage 3. Oktober, Tag der Deutschen Einheit – bis zu 9 Tage frei

Auch der Tag der Deutschen Einheit fällt dieses Jahr wieder auf einen Mittwoch und der darf in allen Bundesländern gefeiert werden. Ideal für insgesamt 9 Tage Urlaub, wenn du dir die restliche Woche freinimmst.

Regional: 31. Oktober, Reformationstag – bis zu 9 Tage frei

2018 wird der Reformationstag wie gehabt nur in einigen Bundesländern begangen. Wer dort lebt, kann sich freuen, denn der 31. Oktober fällt dann auf einen Mittwoch. Das ist ideal, um auch den Rest der Woche frei zu nehmen und damit 9 Tage Urlaub voll auszunutzen.

Am 31. Oktober ist aber nicht nur Reformationstag, sondern in vielen Teilen der Welt auch Halloween. Wie wäre es mit einer Reise in eins der gruseligsten Hotels der Welt oder einem Besuch bei Dracula im Schloss Bran?

Flug nach Bukarest finden
  • Wo: Brandenburg, Meckl.-Vorp., Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Regional: 1. November, Allerheiligen – bis zu 9 Tage frei

Leider überschneiden sich der Reformationstag und Allerheiligen in keinem der Bundesländer. Trotzdem können sich jetzt einige über einen schönen Novemberurlaub freuen.

Allerheiligen am 1. November liegt 2018 auf einem Donnerstag. Nimm dir den Freitag frei und du schon hast du ein Viertagewochenende.

Wer noch etwas mehr Urlaub braucht, um dem trüben Wetter zu entfliehen, der nimmt sich auch vom 29. bis zum 31. Oktober frei und kann dank der angrenzenden Wochenenden 9 Tage frei machen. Genug Zeit für eine Fernreise, um in ein Land zu fliegen, wo auch im November die Sonne scheint.

  • Wo: Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland

Regional: 21. November, Buß- & Bettag – bis zu 9 Tage frei

Wer in Sachsen wohnt der kann sich auch gegen Ende November noch einmal freuen. Am 21. November ist dieses Jahr der Buß- & Bettag, der nur hier als freier Feiertag gefeiert werden kann.

Wenn du dich nicht nur über einen freien Mittwoch freuen möchtest, dann nimm dir auch den Rest der Woche frei. Mit den angrenzenden Wochenenden hast du so insgesamt 9 Tage Zeit dem November-Grau zu entfliehen.

  • Wo: Sachsen

Brückentage Weihnachten: 25. & 26. Dezember, Weihnachten – bis zu 9 Tage frei

Auch die Weihnachtsfeiertage liegen 2018 so günstig wie nie. Heiligabend fällt auf einen Montag und bietet damit beste Chancen ein Urlaubstag zu werden. Wenn du nicht gerade im Einzelhandel oder der Gastronomie arbeitest, kriegst du heute garantiert frei.

Wer sich dazu noch den 27. und 28. Dezember freinimmt, der kann mit dem folgenden Wochenende insgesamt 9 Tage faulenzen und Weihnachtsplätzchen essen.

Heiligabend mal anders: Ausgefallene Reiseziele an Weihnachten

Wenn dein Chef auch an Silvester auf dich verzichten kann, dann kannst du mit dem 1. Januar 2019 insgesamt 11 Tage Urlaub machen. Wie wäre es, die Tage zwischen den Jahren in einem Eishotel zu verbringen? Weiße Weihnachten natürlich inklusive!

  • Wo: bundesweit

Ursprünglich veröffentlicht

20/09/2017