14 unverzichtbare Tipps für Alleinreisende

Findest du keinen passenden Reisepartner oder möchtest du alleine reisen? Mit unseren Tipps für Alleinreisende wird dein nächster Trip zu einem unvergesslichen Abenteuer.

Atme tief ein, und dann los

Kategorie Reisetipps

Autor Sarah Kriebs

Datum 16/08/2017

Haben deine Freunde oder Familie keine Zeit oder Lust auf dein Wunsch-Reiseziel? Findest du keinen passenden Reisepartner oder möchtest du einfach nur alleine reisen? Mit unseren Tipps für Alleinreisende bist für deinen nächsten Urlaub bestens vorbereitet.

Reise Tipps für Alleinreisende

Alleinreisen, auch als Frau, wird immer beliebter. Einige Menschen scheuen sich davor, weil sie Angst haben alleine zu sein oder sie sich im Ausland unsicher fühlen.

Frauen auf Reisen: Allein? Kein Problem

Das Paradoxe daran ist: gerade als Alleinreisender kommst du sehr viel einfacher und schneller mit anderen Menschen in Kontakt. In den meisten Fällen sprechen die Menschen dich sogar zuerst an.

Tipps für Alleinreisende

1. Tipp für Alleinreisende: Recherche

Informiere dich vorab ausführlich über das Reiseziel. Je unbekannter ein Land für dich ist, desto intensiver sollte deine Recherche sein. Auf der Seite vom Auswärtigen Amt kannst du dich ausführlich über Einreisebestimmungen, Impfempfehlungen, Reisewarnungen, Visa-Angelegenheiten, etc. für die jeweiligen Reiseziele informieren.

Recherchiere neben allgemeinen Hinweisen auch nach bekannten Touristenfallen, kulturellen und religiösen Hintergründen, ordnungsgemäßer Kleidung, Gesetze und das Verhalten vor Ort. Auf dem momondo Blog erhältst du viele Reise Tipps und Hinweise für unzählige Länder auf der Welt.

2. Positive Einstellung

Mach dir klar, dass die Mehrheit der Menschen total in Ordnung ist. Falls du dir schon während deiner Reiseplanung Horrorszenarien ausmalen solltest, ist es ratsam das Reiseziel nochmal zu überdenken und in ein Land einzureisen, mit dem du dich leichter anfreunden kannst.

Geeignete Reiseziele für Alleinreisende

Deine positive Einstellung ist wichtig und es bringt nichts, wenn du mit einem unguten Gefühl in den Flieger einsteigst. Wähle daher deine Reiseziele sorgfältig aus. Sobald du mehr Selbstvertrauen hast, kannst du längere Fernreiseziele anstreben. Jede Reise ist einzigartig, egal ob du “nur” ins Nachbarland fährst oder den Kontinent wechselst.

3. Kontakt

Smartphone Kontakt aufnehmen

Melde dich bei deiner Familie und Freunden sobald du gelandet bist. Teile regelmäßig mit, wo du dich aufhältst und was du für die nächsten Tage geplant hast. Gerade wenn du alleine unterwegs bist ist es wichtig, dass mindestens eine Person weiß, wo du dich gerade aufhältst. Das mag für die einen vielleicht etwas übertrieben klingen, aber je nach Reiseziel bzw. Aktivitäten vor Ort, sollte auf die Sicherheit genau geachtet werden.

Falls du einen längeren Tagesausflug planst und dich unwohl fühlst, kannst du auch dem Personal in deiner Unterkunft Bescheid geben und mitteilen, mit welchem Tour-Anbieter du unterwegs bist. Die Personalmitarbeiter beraten dich gerne bei Fragen und schaffen Unsicherheiten aus dem Weg.

Kauf dir eine lokale SIM-Karte, damit du noch leichter in Kontakt mit deinen Lieben treten kannst. Die SIM-Karten sind nicht teuer und du kannst jederzeit via Google Maps nach Wegbeschreibungen suchen, was ein weiterer Vorteil ist. Dauerhaft eine stabile Internetverbindung und Kontakt zu den Menschen in deiner Heimat zu haben, gibt dir ein unglaubliches Sicherheitsgefühl.

4. Versicherung

Nachdem du mehrere Solo-Reisen hinter dir hast, wirst du mit großer Wahrscheinlichkeit merken, dass du nur noch auf Handgepäck angewiesen bist. Von daher überleg dir zweimal, ob du wirklich eine Reisegepäck-Versicherung brauchst.

Viele Reise-Versicherungen sind unnötig, doch eine Versicherung solltest du immer abschließen – die Auslandskrankenversicherung. Sobald du dich für eine längere Zeit außerhalb von Europa aufhältst, solltest du auf jeden Fall eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Es gibt nichts schlimmeres, als alleine im Ausland krank zu sein und keine medizinische Versorgung zu erhalten bzw. unversichert hunderte Euros für einen Krankenhausbesuch und Medikamente auszugeben.

So findest du die richtige Versicherung für dich

5. Tipp für Alleinreisende: Flugbuchung

Wenn du allein in ein unbekanntes Land reist, ist es wichtig auf die Flugzeiten zu achten.

  • Buche deine Flüge so, dass du tagsüber landest. Niemand möchte in einem fremden Land nachts ankommen und die Orientierung verlieren.
  • Tagsüber fühlst du dich einfach wohler und kannst dir Zeit lassen, in Ruhe deine Unterkunft zu finden und Besorgungen zu erledigen, wie z. B. SIM-Karte, Getränke oder Lebensmittel einzukaufen.

Eventuell ist der Flug teurer wenn du tagsüber landest, aber du sparst dir dabei eine Menge Stress und Ärger, was unbezahlbar ist. Solltest du vorab einen direkten Transfer vom Flughafen zum Hotel gebucht haben, ist der Nachtflug ein geringeres Problem.

Wertvolle Tipps für deine Flugsuche

6. Tipp für Alleinreisende: Unterkunft

Hotelzimmer

Hinterlege die Adresse deiner Unterkunft in deinem Smartphone und speichere deine Buchungsbestätigungen zur Sicherheit in deinem E-Mail Postfach ab.

Falls du in exotischen Ländern unterwegs bist, in denen wenig bis kaum englisch gesprochen wird, solltest du die Adresse deiner Unterkunft in der jeweiligen Landessprache abspeichern und diese dem Taxifahrer vorzeigen. Dadurch entstehen weniger Missverständnisse und er kann dich schneller an den gewünschten Zielort bringen.

Sobald du in deiner Unterkunft angekommen bist, solltest du dir auf jeden Fall die Visitenkarte des Hotels, Hostels, etc. einstecken. Es kann schnell passieren, dass die Batterie deines Smartphones unterwegs leer ist und du die Adresse deiner Unterkunft bzw. den Weg dorthin vergessen hast. Mit der Visitenkarte in der Hand kannst du jederzeit die Locals vor Ort und Taxifahrer nach dem Weg fragen und schnell wieder zurückfinden.

Finde deine Unterkunft

7. Safe

Nutze den Safe in deiner Unterkunft, sofern einer vorhanden ist. Alternativ kannst du auch Sicherheitsschlösser benutzen und damit deine Wertgegenstände verschließen.

Generell solltest du Vertrauen in die Menschen haben, aber Vorsicht ist besser als Nachsicht. Dein Reisepass ist neben Kreditkarte, Kamera, Smartphone, etc. dein wichtigster Gegenstand auf Reisen. Deine Ausweise solltest du jederzeit sicher verstauen.

8. Datensicherung

Speichere deine Daten digital ab und mache ein Foto von deinem Reisepass und deinem Personalausweis.

  • Die Fotos deiner Personalien solltest du in deinem E-Mail Postfach, in der Dropbox oder in Google Drive hinterlegen.
  • Wenn dir das noch nicht ausreicht, kannst du auch deinen Reisepass und Personalausweis kopieren und die Kopien in deinem Handgepäck aufbewahren. Das gleiche Prinzip gilt für deine Hotelbuchungen, Flugtickets, etc.

9.  Geld

Geld auf Reisen

Du solltest jederzeit für den Notfall ausreichend Bargeld dabei haben. Für einen längeren Auslandsaufenthalt ist mindestens eine Kreditkarte und 100 – 300 € Bargeld mitzunehmen.

Nach der Ankunft am Flughafen solltest du als erstes mit der Kreditkarte Geld in der Landeswährung abheben. Das mitgebrachte Euro-Bargeld hebst du nur für Notfälle auf bzw. wechselst es, falls es Probleme mit einem Bankautomaten oder deiner Kreditkarte geben sollte.

10. Tipp für Alleinreisende: Organisierte Touren und Aktivitäten

Nimm an organisierten Touren teil und lass dir die Gegend von Einheimischen zeigen. Dabei erfährst du nicht nur spannende Hintergründe zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten, sondern kommst gleichzeitig mit anderen Reisenden in Kontakt.

Finde Reiseziele für einen aktiven Urlaub

11. Auftritt

Strahle Selbstbewusstsein aus und lass dich nicht von anderen Menschen verunsichern. Du sollst zwar nicht arrogant und überheblich wirken, aber es ist wichtig selbstbestimmt zu sein und bei Notwendigkeit ein freundliches „nein“ mitzuteilen.

Es kann vorkommen, dass du zu einem Kauf von überteuerten Souvenirs bedrängt wirst. Hier ist es wichtig, den Landsleuten freundlich, aber bestimmt klarzumachen, dass du kein Interesse hast. Egal wie genervt du sein solltest, behalte immer die Ruhe und gehe mit deinen Mitmenschen höflich um.

Du kannst die Mentalität der Menschen vor Ort schlecht einschätzen. Daher gehe sparsam mit Witzen, Ironie und Sarkasmus um. Nicht jeder versteht deinen Humor und könnte deine Aussagen falsch interpretieren.

12. Anpassen

Kleidung zum Anpassen auf Reisen

Nicht nur dein Kleidungsstil sollte sich dem gewünschten Reiseziel anpassen. Falls dich jemand fragen, ob du zum ersten Mal das Land oder den Ort besuchst, lautet die Antwort immer: „Nein, ich war schon ein paar Mal hier“. Dadurch gibst du deinem Gegenüber zu verstehen, dass du dich auskennst und sie es gar nicht erst zu versuchen sollen, dich über das Ohr zu hauen.

Wenn dich jemand fragen sollte, ob du alleine reist und du dich dabei unsicher fühlst, kannst du antworten: “Nein, meine Freunde oder mein Partner befindet sich gerade im Hotelzimmer und kommt gleich nach.” Diese kleinen Notlügen sind total in Ordnung und sorgen für deine Sicherheit.

Falls du einmal den Weg nicht weißt, versuche nicht verzweifelt mit deiner Tourist-Map hin und her zu wedeln, sondern gehe lieber in das nächstgelegene Café oder Restaurant, anstatt eine Person auf der Straße zu fragen. Dadurch wirst du seltener zum Opfer von Hinterhof-Geschäften, die dir überteuerte Gegenstände zum Kauf andrehen wollen. Lass deine teuren Schmuckstücke zuhause, kleide dich schlicht und verhalte dich bescheiden.

13. Sprache

Lerne die wichtigsten Wörter und Sätze der Landessprache und schreibe sie dir auf. Zu den wichtigsten Wörtern zählen:

  • Hallo
  • Ja
  • Nein
  • Danke
  • Wie teuer?
  • Wo finde ich…?
  • Tschüss

14. Bewusstsein

Auf Reisen verhalten sich einige Menschen leichtsinniger als im Heimatland. Wenn du dich mit anderen Reisenden angefreundet hast und ihr abends feiern gehen wollt, achte darauf, dass du:

  • ausreichend Geld und Kopien deines Personalausweis/Reisepass dabei hast
  • schon auf dem Hinweg weißt, wie du später alleine zurück zur Unterkunft kommst
  • dir nichts von Fremden ausgeben lässt, sofern du das Getränk nicht direkt vom Barkeeper in die Hand gedrückt bekommst
  • den ganzen Abend deine Drinks im Auge und in der Hand behältst
  • dich nicht betrinkst und jederzeit volles Bewusstsein hast

Zusammenfassung – Tipps für Alleinreisende:

Sie sieht nicht wie eine Einheimische aus, aber vielleicht spricht sie wie eine

  • Sei positiv eingestellt und freu dich auf deinen Solo-Trip
  • Informiere dich ausführlich über dein Reiseziel
  • Melde dich regelmäßig bei Freunden und Familie
  • Buche deine Flüge so, dass du tagsüber landest oder einen direkten Transfer zur Unterkunft hast
  • Speichere wichtige Reisedokumente und Buchungsbestätigungen digital ab und nehme ggf. Kopien mit
  • Lerne die wichtigsten Wörter der Landessprache auswendig
  • Sei weltoffen, selbstbewusst und verhalte dich wie ein Local
  • Sei jederzeit bei vollem Bewusstsein und plane voraus
  • Zeige anderen deine Grenzen, wenn es sein muss und sei dabei stets freundlich und bestimmt
  • Reise intuitiv und hör auf dein Bauchgefühl
  • Genieße deine Zeit vor Ort und mach dir nicht so viele negative Gedanken

Du willst die nächste Reise alleine durchziehen? Unser Trip Finder hilft dir dabei, deine Solo-Traumreise zu finden!

Weitere Tipps für deine nächste Reise allein:

Ursprünglich veröffentlicht

16/08/2017