EntdeckenStrände

Die schönsten öffentlichen Strände in Dubai erwarten dich

Wenn du erst mal genug vom Sightseeing hast und der Pool im Hotel so langsam auch langweilig wird, dann wird es Zeit, die öffentlichen Strände in Dubai zu entdecken. Dabei hat natürlich jeder eine andere Vorstellung davon, wie der perfekte Strand aussehen soll. Einige wollen Action und Wassersport, andere möchten einfach nur mit der Familie entspannen. Wir stellen dir einige Strände vor, sodass für jeden etwas dabei ist und ihr nicht lange überlegen müsst.

City Guide für Dubai

Die schönsten Familienstrände

Machst du in Dubai mit der Familie Urlaub, soll natürlich dafür gesorgt sein, dass auch die Kleinen am Strand Spaß haben. Dies ist meistens dann gegeben, wenn der Strand recht flach abfällt und genügend Aktivitäten geboten sind, damit den Kindern nicht langweilig wird. Dies sind unsere Empfehlungen für die besten öffentlichen Familienstrände in Dubai.

Flüge nach Dubai finden

The Beach JBR

DEST_DUBAI_JBRBEACH_gettyimages

Der Beach JBR – Jumeirah Beach Residence ist nicht umsonst der bekannteste Strand in ganz Dubai. Er ist ganze 3 km lang und teilweise bis über 200 m breit. Er grenzt direkt an das Viertel „Dubai Marina“ an und befindet sich so inmitten von Wolkenkratzern. Dies bietet nicht nur eine unglaubliche Atmosphäre, sondern spendet auch etwas Schatten. Außerdem lässt sich der Strand so leicht mit dem Auto erreichen, da an den Straßen genügend Parkplätze vorhanden sind.
Es sind zahlreiche Aktivitäten am Strand vorzufinden. Von einem Aqua Fun Park bis hin zu Kajaks und sogar einem Kino ist hier alles dabei. Auch zahlreiche Restaurants und Toiletten oder Wickelmöglichkeiten sind vorzufinden.

Das Wasser wird hier nur langsam tiefer; du kannst die Kleinen also unbeschwert baden lassen. Der Strand besteht außerdem aus Sand und bietet so eine tolle Spielmöglichkeit. Was du aber beachten solltest ist, dass dich zwei Liegen inklusive Schirm für den Tag locker einmal 300 د.إ (circa 80 €) kosten können. Es lohnt sich also, einen Schirm mitzunehmen, so kannst du dich einfach mit einem Handtuch auf den Boden legen – Platz ist genügend vorhanden.

Unterkünfte in Dubai finden

Kite Beach

DEST_DUBAI_KITEBEACH_gettyimages

Wie der Name schon sagt, eignet sich der Kite Beach perfekt fürs Kite- und Windsurfen und ist daher vor allem bei Sportlern beliebt. Er wird aber nicht nur von Sportbegeisterten, sondern vor allem auch von Familien besucht. Circa 2 km lang ist der Sandstrand, der an das Stadtviertel Umm Suqeim 1 angrenzt. Dazu ist er sehr breit. Auch das Wasser wird nur sehr langsam tiefer und eignet sich so perfekt zum Planschen.

Du musst dir übrigens keine Sorgen machen, dass du wegen den Surfern nicht schwimmen kannst, denn der öffentliche Badebereich und die Fläche für Kite- und Windsurfer sind nämlich voneinander abgetrennt. Außerdem wird es erst mittags windig; morgens und vormittags kannst du also problemlos auch im Kite-Bereich planschen.

Neben dem Kitesurfen gibt es aber sowohl für Kinder als auch für Erwachsene viele weitere Sportangebote, wie zum Beispiel Trampoline, Spielplätze und einen Kletterpark; es wird also nie langweilig. Sind die Kinder nach dem Spielen hungrig, könnt ihr in eines der zahlreichen Restaurants dort gehen oder auch etwas an einem Foodtruck kaufen. Der Strand an sich ist sehr bunt gestaltet und sieht schön aus. Parken könnt ihr auf dem großen strandeigenen Parkplatz. Beachtet aber: Um ein Ticket zu kaufen, müsst ihr vorher euer Auto online registrieren.

La Mer

DEST_DUBAI_LAMER_gettyimages

Der La-Mer-Strand ist bekannt als der bunte und kreative Strand Dubais und sobald du ihn besuchst, wirst du auch merken, warum. Alles wurde im kalifornischen Stil designt und mit Pop Art und Street Art verziert. Das neu angelegte Strandviertel befindet sich zwischen dem Dubai Zoo und der Jumeirah-Moschee. Den Sandstrand kannst du unter anderem mit dem Auto erreichen, es stehen nämlich Parkplätze zur Verfügung. Hierfür zahlst du knapp 19 د.إ (circa 5 €) pro Stunde, alternativ fahren auch RTA-Busse den Strand an.

Für Kinder gibt es hier wirklich unglaublich viele Möglichkeiten, etwas zu unternehmen. Es finden sich innovativ gestaltete Kinderspielplätze, ein Kino, Freizeitangebote wie Tischtennisplatten oder sogar ein Wasserpark vor Ort. Ebenfalls gibt es ein extra Kinderplanschbecken, aber auch das Meer selbst wird von Rettungsschwimmern überwacht.

Möchtest du dir den ganzen Strand anschauen oder von einem Punkt zum anderen kommen? Dann springe in den Spielzeugzug, der die Gäste durch das Areal befördert. Die Duschen sind hier übrigens auch kostenlos und interessant designt: Sie sehen aus wie Wassereimer, die du über dich drüber kippst. Der Strand ist also auf jeden Fall, alleine schon durch seine Optik, einen Besuch wert.

Die besten Strände zum Sonnenbaden

Während manche viel Action am Strand brauchen und etwas unternehmen oder Sport machen möchten, wollen andere einfach mal entspannen. Wenn du einer der Menschen bist, der nach einem langen Tag einfach nur in der Sonne liegen und nichts tun möchte, dann siehe dir jetzt die Strände an, die sich am besten dazu eignen.

Al Sufouh Beach

DEST_UAE_DUBAI_Al_Sufouh

Der Als Sufouh Strand zählt den Geheimtipps in Dubai. Was den Strand nämlich so besonders macht ist, dass er komplett unberührt ist, quasi ein Purist. Da er zwischen dem Burj Al Arab und Palm Jumeirah liegt, hast du von hier aus einen atemberaubenden Blick auf die die Skyline der Dubai Marina sowie den Burj Al Arab. Auch das kristallklare Wasser auf dem feinsandigen, natürlichen Strand bietet ein Bild, welches du so schnell nicht vergisst.

Wenn wir unberührt sagen, meinen wir unberührt. Auf diesem Strand gibt es weder Toiletten, Strandliegen, Wassersportaktivitäten noch Restaurants. Dies bietet vor allem eines: Ruhe. Gerade deswegen, weil der Strand so ein Geheimtipp ist, wirst du hier auch nicht allzu viele Touristen antreffen. Außerdem hat es schon etwas ganz Besonderes, auf dem letzten natürlichen Überbleibsel der Küste Dubais zu stehen.

Wir empfehlen dir also, dein eigenes Essen mitzunehmen, falls du doch einmal Hunger bekommst. Den Strand kannst du mit dem Auto erreichen und auf einem großen Parkplatz parken. Falls du mit dem Taxi fährst, dann merke dir außer dem Al Sufouh Beach auch noch die Namen Secret Beach und Black Palace Beach, so wird der Strand nämlich auch noch genannt.

Die besten öffentlichen Strände in Dubai für Sportler

Wenn du dich gerne sportlich am Strand betätigst, so hat dir Dubai einiges zu bieten. Egal, ob du einfach nur den schönen Strand entlang joggen willst oder gleich Lust hast, eine ganz neue Sportart auszuprobieren, wir zeigen dir, wo das geht.

Palm West Beach

DEST_UAE_ABU-DHABI

Der Palm West Beach ist einer der allerneuesten öffentlichen Strände in Dubai und befindet sich an der Westseite des Palmenstammes. Er umfasst eine 1,6 km lange Strandpromenade, die durch circa 300 Palmen verziert wird. Abends leuchten die Stämme der Palmen auf, was diese Zeit perfekt zum Joggen macht.
Neben der Fußgängerpromenade befindet sich nämlich ein extra Joggingpfad, der Sportsfreunde nur so anlockt. Aber auch wenn du hier nur spazieren gehen möchtest, ist es doch etwas ganz Besonderes, den Abend am Meer ausklingen zu lassen.

Das ist aber nicht das einzige Sportangebot, das der Strand zu bieten hat. Vor allem Wassersport wird hier getrieben, wie zum Beispiel Kajakfahren, Stand-Up-Paddling, E-Foil-Surfen, Sea Biking oder Katamaranfahren. Auch als kompletter Anfänger musst du keine Angst haben: Die Trainer zeigen dir, wie es geht. Hast du nach dem Sport Hunger, stehen dir hier genügend Restaurants oder auch Foodtrucks zur Verfügung. Übrigens darfst du auch deinen Hund zu diesem Strand mitnehmen.

Al Mamzar Beach Park

 DEST_UAE_DUBAI_AL_MAMZAR-BEACH_PARK

Wenn du einen ruhigen Sandstrand mit großer Grünfläche suchst, dann ist der Al Mamzar Beach Park genau das Richtige für dich. Möchtest du einfach nur entspannen, stehen dir hier öffentlich zugängliche Grillplätze sowie klimatisierte Bungalows und Strandkabinen zur Verfügung. In der Mitte des Parks befinden sich außerdem ein Amphitheater und ein Poolbereich.

Was aber alle Sportliebhaber an diesen Strand zieht, ist die große Grünfläche, die viele Möglichkeiten bietet. Anders als bei anderen Stränden kannst du hier nämlich nicht nur Wassersport treiben. Auch einige Kinderspielplätze, ein Fußball- und Basketballplatz, ein Skatepark, Kletterwände und eine Rollschuhbahn kannst du hier unter anderem vorfinden. Darüber hinaus gibt es einen Fahrradverleih sowie ein Volleyballfeld.

Der Eintritt hier kostet übrigens nur etwas mehr als umgerechnet einen Euro; auch die Sonnenliegen- sowie Schirme sind recht günstig. Ebenfalls ist wichtig zu wissen ist, dass hier montags und mittags nur Frauen Zutritt haben.