Costa Rica: Beste Reisezeit und die 6 schönsten Strände

Du musst kein Strandliebhaber sein, um Costa Rica zu lieben, doch schaden kann es sicher nicht – das Land besitzt nahezu 300 sandige Meeresufer! Urlauber kommen in der Trockenperiode von Dezember bis April aus der ganzen Welt angereist, um in diesem tropischen zentralamerikanischen Land zu surfen, am Meer entlangzuschlendern und die Sonne zu genießen.

Aber wo ist der beste Platz für dein Handtuch? Und wann ist die beste Reisezeit, um nach Costa Rica zu reisen? Hier ist unsere Top 6 der schönsten Strände und die dazugehörigen Daten über das Klima in Costa Rica.

CostaRica

Das Klima in Costa Rica

Costa Rica liegt in Zentralamerika, zwischen dem atlantischen und pazifischen Ozean, weshalb das Klima tropisch ist. Die Trockenzeit erstreckt sich in der Regel über Dezember bis April, und ist somit die beste Reisezeit, da es in der Periode trocken und warm ist. Die Temperatur liegt dabei ganzjährig zwischen 25 -30 Grad Celsius und eignet sich somit für einen Badeurlaub oder sogar eine Rundreise in Costa Rica. Die Regenzeit ist von Mai bis November, die Temperaturen sind etwas kühler und die Luftfeuchtigkeit sehr hoch. Für diejenigen, die den Regenwald erkunden möchten, oder nach Küsten zum Surfen Ausschau halten, eignet sich dieser Zeitraum. Da die Wetterbedingungen sich jedoch von Region zu Region unterscheiden, ist es wichtig, sich über die beste Reisezeit an den verschieden Küsten zu informieren. In den Monaten Januar und Februar sind die Küsten mit Touristen überseht und die Preise für Flüge sowie Hotels sind in der Regel höher.

Playa Santa Teresa, Puntarenas

Eine Gruppe Angler versucht, exotische Fische an der felsigen Küste zu fangen.

Trotz des in letzter Zeit wachsenden Tourismus auf der Halbinsel Nicoya, hat Playa Santa Teresa seinen volkstümlichen, natürlichen Charme beibehalten. Hier triffst du immer noch auf ‘Ticos’ (eine liebevolle Bezeichnung für einheimische Costa-Ricaner), die mit dem Schleppnetz an Teresas Küste angeln und dann den Grill anzünden, um den hungrigen Strandbesuchern den frischen Tagesfang zu servieren.Die stetigen Winde vor der Küste von Playa Santa Teresa bieten einige der besten Surfmöglichkeiten in ganz Zentralamerika. Sollten die Wellen doch zu stark sein, kannst du immer noch den Tarzan in dir wecken und einen Ausflug in die Baumkronen des Dschungels unternehmen, der an den umwerfenden Sandstrand angrenzt.

Günstige Flüge nach Costa Rica Hotels in Puntarenas

Playa Naranjo, Guanacaste

Der schöne Strand Playa Naranjo im Nordwesten von Costa Rica

Du wirst keinen weißeren Sandstrand finden als den zu unrecht übersehenen Playa Naranjo, alias die unberührte Perle des Golf von Papagayo. Dieser abgeschiedene Strand in der nordwestlichen Provinz Guanacaste nahe der pulsierenden Metropole Liberia ist dein Zufluchtsort, wenn du dem Chaos dieser Welt für eine Weile entkommen und Mutter Erde einen Besuch abstatten möchtest. Hinter dem Strand wirst du dich dem Zauber des Santa-Rosa-Nationalparks nicht entziehen können.

Der 1791 eröffnete Park ist das älteste Naturschutzgebiet seiner Art in ganz Costa Rica und bietet einen Einblick in das einzigartige Ökosystem im Norden des Landes. Lerne die tropische Pflanzenwelt wie auch die vielen Vögel und Faultiere kennen, die hier beheimatet sind… Auch du wirst dich hier schnell heimisch fühlen! Da es hier keine Hotels gibt, bleibt dir nichts anderes übrig, als ein Zelt in einem der vielen gut gepflegten Campingplätze des Parks aufzuschlagen, wenn du diese Naturwunder hautnah erleben möchtest.

Hotels in Guanacaste

Nationalpark Manuel Antonio, Puntarenas

Eine kleine Gruppe Sonnenanbeter faulenzt und schwimmt am Playa Manuel Antonio, Costa Rica.

Costa Ricas kleinstes und wohl schönstes Naturschutzgebiet hat nicht nur einen umwerfenden Strand in petto, sondern vier: Espadilla Sur, Manuel Antonio, Escondido und Playita. Der nur einige Stunden vom Flughafen San José entfernte Park ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen des Landes, weshalb der Eintritt zum Park an Werktagen auf 600 und am Wochenende auf 800 Besucher beschränkt ist. Das bedeutet nicht nur, dass die exotische Tierwelt – darunter Leguane, Faultiere und die bedrohten Totenkopfäffchen – in Frieden leben können, sondern auch, dass die mit Mandelbäumen gesäumten Strände selbst frei von lauten, sonnenhungrigen Menschenhorden sind.

Extra-Tipp: Fahre bei Einbruch der Dunkelheit mit dem Quad 7 km an der Küste entlang Richtung Norden zum lebendigen Dorf Quepos, in dem Costa Ricas wachsende Feinschmecker- und Strandbar-Clubszene zu Hause ist.

Flüge nach San JoséHotels in Puntarenas

Playa Avellana, Guanacaste

Eine Gruppe Surfer macht sich bereit, hinaus aufs Wasser zu gehen.

Vergiss die ganzjährigen 6 m hohen Wellen; der Grund, warum du dir diesen sandigen Küstenabschnitt nicht entgehen lassen solltest, ist ein legendäres, 400 kg schweres Schwein namens Lola. Dieses kleine Schweinchen war einst der Star dieses schönen Strandes in Guanacaste und konnte entweder neben der Strandbar Lola’s, an der Surfschule vorbeispazierend oder selbst im azurblauen Ozean am Strand Avellana badend gesichtet werden.

Lola ist schon lange nicht mehr da, doch ihr folgt ein neuer quiekender Thronerbe namens Lolita, deren Gegenwart Playa Avellana eine exzentrische, ansteckend lebensfrohe Atmosphäre verleiht. Es ist einfach Costa Ricas sympatischster Strand. Schließe dich den Surfern, Auswanderern und Reisenden an, die in der herrlich wärmenden Sonne baden – in diesem Teil der Goldküste scheint sie einfach nie unterzugehen.

Finde Flüge nach Guanacaste Hotels in Guanacaste

Catalina-Inseln

Ein Mann schnorchelt zum Korallenriff in der Nähe der Catalina-Inseln.

Die 20 Inseln, die das Catalina-Archipel – oder einfach ‘Cats’ – bilden und nur eine 30-minütige Bootsfahrt von Flamingo entfernt liegen, bieten so viel mehr als Sonne, Strand und Meer. Dank der relativ sanften Wellen, die auf die felsige Küste treffen, kommen viele Menschen zu den Cats-Inseln, um abzutauchen und zu entdecken, was sich unter der indigoblauen Wasseroberfläche des Ozeans verbirgt.

Im regenbogenfarbenen Korallenriff warten Fischschwärme und exotische Meereslebewesen wie Barrakudas, neonfarben gestreifte Cortez-Kaiserfische, riesige Teufelsrochen und Tigerhaie auf dich. Zurück an Land bieten die Cats eine Mischung aus unberührten Sand- und Kiesstränden, die du wunderbar entlangwandern kannst. Und wenn du Glück hast, entdeckst du eine der Hunderten von Meeresschildkröten, die zum Rasten und Eierlegen herkommen.

Günstige Flüge nach Liberia

Puerto Viejo, Limón

Ein Mann reitet mit seinem Pferd am menschenleeren Playa Cocles entlang.

Wo kannst du am Morgen am Strand liegen, mittags einen Ausflug zu einer Schokoladenplantage unternehmen, am Nachmittag einen Schmetterlingsgarten besuchen, am frühen Abend einen Strandausritt genießen und am Abend in deinen Flipflops durch die Clubs ziehen? Das ist nur in Puerto Viejo möglich. Hier im östlichen Teil von Costa Rica regnet es viel mehr, wodurch üppige Regenwälder entstehen, die du in den Nationalparks von Cahuita und Manzanillo und an der nahe gelegenen Küste bewundern kannst.

Klar, die Strände sind strahlend weiß, das Wasser ist warm und die 6 m hohen Wellen locken zu aufregenden Surfabenteuern, doch das Beste an Puerto Viejos Küste sind die Menschen, die hier leben: Ein bunt gemischtes Volk aus afro-karibischen Gemeinden, Indianern, Ticos und Bribri-Ureinwohnern, die hier Seite an Seite in Harmonie zusammenleben und alle eines gemeinsam haben – die Liebe zu dem Land, das sie zu ihrer Heimat erklärt haben.

Beste Reisezeit Costa Rica – Puerto Viejo, Limón

  • Region: Karibikküste
  • Tagestemperatur: ganzjährig ca. 30 Grad Celsius
  • Trockenzeit: Dezember bis April
  • Beste Reisezeit: Februar bis April September bis Oktober mit viel Sonne und wenig Regen
  • Starker Regen: In der Regel Juli & November bis Januar

Weitere Artikel für Dich

Ähnliches
Die schönsten Stadtstrände der Welt
— 5 mins lesen

Die schönsten Stadtstrände der Welt