Kurztrip nach Berlin ab 39€ mit Flug und Hotel

Kurztrip nach Berlin – Finde günstige Angebote mit Flug und Hotel

Auf momondo findest du zahlreiche Angebote für deinen Kurztrip nach Berlin. Preise für Flug und Hotel starten ab 39€: du findest zahlreiche Hotels in Berlin, darunter viele günstige 3-, 4- und 5-Sterne-Hotels.

Günstige Flüge nach Berlin gibt es eigentlich jederzeit, abgesehen von Feiertagen und großen Veranstaltungen vielleicht. Doch die Hauptstadt ist grundsätzlich aus zahlreichen Städten leicht und günstig erreichbar. Je nach Anreiseort, lohnt sich auch die Anreise mit dem eigenen Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln – die Möglichkeiten sind zahlreich. Als günstige Reisezeit nach Berlin stellt sich oft der Novemebr heraus. Die Sommermonate sind hingegen sehr beliebt und durchschnittlich etwas teurer in Bezug auf Flüge und Unterkünfte.

Flüge nach Berlin Hotels in Berlin

Was kostet ein Wochenende in Berlin?

Je nach Jahreszeit lassen sich gute Angebote für einen Kurztrip nach Berlin finden. Wenn du einmal da bist, hast du die freie Wahl: von Luxushotels bis zur Jugendherberge, vom Michelin-Sterne Restaurant bist zur einfachen, aber berühmten Currywurst findet sich hier für jeden Geldbeutel etwas.

Es lohnt sich die Berlin Welcome Card, mit der du zu allen öffentlichen Verkehrsmitteln freien Zutritt hast, sowie für viele Attraktionen Rabatte bekommst. Die Karte ist ideal für jeden Kurztrip nach Berlin egal wie lang, denn sie gilt für 48 und 72 Stunden oder länger. Kulturfans investieren in die Museumspass Berlin 3-Tage-Karte. Damit hast du freien Zugang zur Museumsinsel und insgesamt über 30 Ausstellungen und Museen in ganz Berlin. Wer zum ersten Mal in der Stadt ist, für den stellt sich die Frage was man bei einem Kurztrip nach Berlin alles gesehen haben muss. Der ideale Ausgangspunkt, um das meiste aus deiner Zeit zu machen, ist Mitte. Von hier bist du schnell bei vielen Sehenswürdigkeiten wie dem Brandenburger Tor, Checkpoint Charlie, dem Fernsehturm und der Museumsinsel. Dazu findest du hier super Einkaufsmöglichkeiten und die Hackeschen Höfe laden zum Bummeln ein. Ein tolles Hotel ist das Park Inn Hotel am Alexanderplatz, das zentral liegt und eine wunderschöne Dachterrasse für einen Panoramablick hat.

Spartipps für einen Berlin Kurztrip

Wie ist die Anreise nach Berlin?

In Berlin hast du die Möglichkeit den Flughafen Tegel oder Schönefeld anzufliegen. Wer nicht von allzu weit her anreist, findet auch mit der Bahn gute Anbindungsmöglichkeiten.

In Berlin hast du die Möglichkeit den Flughafen Tegel oder Schönefeld anzufliegen. Wer für seinen Kurztrip nach Berlin am Flughafen Schönefeld ankommt, der am südlichen Stadtrand liegt, läuft am besten zum Bahnhof Schönefeld. Von hier aus gibt es viele S-Bahnen und Regionalzüge in die City.  Der Flughafen Tegel wird von über 50 nationalen und internationalen Airlines angeflogen. Für einen günstigen Kurztrip nach Berlin solltest du nach einem Germanwings oder easyJet-Ticket Ausschau halten. Der Flughafen liegt im nördlichen Teil Berlins und am schnellsten kommst du mit dem JetExpressBus TXL in die Innenstadt, auch die Buslinien 109 und 128 bringen dich bequem in die City West. Aus ganz Deutschland findest du günstige Flüge nach Berlin. Am besten fliegst du dabei von KölnDüsseldorf oder Frankfurt.

Wer aus Hamburg kommt, der sollte sich für seinen Berlin Kurztrip ein Hotel und Bahn Angebot suchen. Auch Münchner reisen am besten mit der Bahn an, denn der ICE-Sprinter bringt dich schon in unter vier Stunden nach Berlin.

Besonders wenn du deinen Kurztrip nach Berlin mit einem Messebesuch verbindest, solltest du Tegel anfliegen, denn die Messe/ ICC Berlin liegt nur sechs Kilometer vom Flughafen entfernt.

Für wen ist ein Kurztrip nach Berlin das Richtige?

Wer ausgehen will, ist hier genau richtig, denn auch bei einem Kurztrip nach Berlin kannst du die Nacht zum Tag machen – es gibt keine Sperrstunde und die öffentlichen Verkehrsmittel fahren die ganze Nacht.

Ein Kurztrip nach Berlin für 2 Personen ist zwar nicht per se romantisch, aber umso aufregender. Berlin ist unter anderem ideal für einen Trip mit der besten Freundin, der ganzen Familie oder auch für Alleinreisende, denn hier ist immer etwas los. Bist du Filmfan, dann ist Berlin die Stadt für dich, denn hier herrscht jeden Tag Filmfest! Hier kommen Freunde von internationalem und Genre-Kino auf ihre Kosten und es werden Blockbuster sowie experimentelle Arthouse-Filme gezeigt. Jeden zweiten Monat gibt es dazu um SO36 in Kreuzberg ein Filmtablequiz wo echte Fans ihr Wissen zeigen können.

Spartipps für einen Berlin Kurztrip

Kurztrip Berlin & Party

Am Kanal entlang zur Spree wartet im Sommer eine einzigartige Bar-Landschaft und auch in Kreuzberg ist richtig was los. Wer tanzen will, begibt sich ins beliebte SO36 oder das Prince Charles. Wer an der härtesten Tür Berlins vorbeikommen will, der muss sich Mühe geben – das Berghain, der selbsternannte beste Club der Welt, bietet feinste elektronische Musik und ein exklusives Publikum. Auch ohne die Loveparade ist Berlin nach wie vor die Wiege des Techno in Deutschland. Richtige Fans zieht es deshalb in den legendären KitKatClub, der nicht nur exzellente Musik auffährt, sondern auch mit viel sexueller Freizügigkeit lockt. Auch wenn es kein günstiger Kurztrip nach Berlin wird, lohnt sich auch die Anreise zur Berlinale, die neben Cannes und Venedig zu einem der großen internationalen Film-Festivals zählt. Die Hotelpreise steigen dann aber auch schnell in die Höhe also lieber rechtzeitig planen und früh für Februar buchen. Einmal in der Stadt wird es aufregend denn die Filmvorführungen stehen allen offen, sodass du auch mit einer regulären Karte vielleicht neben Stars und Sternchen sitzt. Serienfreunde und Familien mit Kindern fahren in den Filmpark Babelsberg, der außerhalb Berlins liegt. Hier kannst du Kulissen von beliebten Serien und Filmen bewundern, sowie Kostüme, Equipment und Requisiten hautnah sehen.

Nirgendwo kann man in Deutschland besser tanzen als in Berlin. Aber auch Nachtschwärmer der etwas anderen Art kommen hier auf ihre Kosten. Such dir ein Angebot für einen Kurztrip nach Berlin, wenn zum Beispiel die Lange Nacht der Museen ansteht. Es erinnert an den Film “Nachts im Museum”, wenn hier festlich beleuchtet diversen Galerien und Ausstellungen abends ihre Pforten öffnen. Besondere Führungen, verborgene Räume und eine ganz neue Perspektive auf liebgewonnene Klassiker eröffnen sich dann den Kunstfans. Auch sonst ist Berlin für seine langen Nächte bekannt und so gibt es außerdem die Lange Nacht der Industrie, der Religionen, der Wissenschaften sowie eine lange Buchnacht. Wenn du genug Kultur und Geschichte gesehen hast, dann solltest du dich jetzt ans Wasser begeben. Berlin ist eine grüne Stadt und voller Seen und Flüsse. Dafür musst du gar nicht in die Ferne schweifen denn die Spree und der Landwehrkanal sowie der Müggelsee und Wannsee haben viel zu bieten. Im Sommer lockt ein Bad in der Spree, im Badeschiff, oder eine Runde Schwimmen in einem der zahlreichen Seen in und um Berlin. Spielt das Wetter nicht mit dann laden zahlreiche Hallenbäder und Thermen zum nassen Verweilen ein. Wer dazu gerne tropische Temperaturen hat, der sollte zum Tropical Islands fahren. Nur 60 km von Berlin entfernt findest du hier neben einer regulären Therme auch ein Tropendorf und einen indoor-Regenwald. Ein weiteres Highlight bei einem Kurztrip nach Berlin ist ein Besuch im Schloss Charlottenburg. Direkt an der Spree gelegen ist es das prachtvollste Schloss Berlins und erinnert an das preußische Reich während der Rokokozeit. Auch heute lässt sich wunderschön durch den Garten des einstigen Sommerschlosses flanieren und im Inneren kannst du die ehemaligen Wohnräume und die Goldene Galerie bewundern.

Was muss man in Berlin gesehen haben?

Einzugrenzen was man bei einem Kurztrip nach Berlin gesehen haben muss, fällt nicht leicht, denn das Angebot der Stadt ist einfach zu vielseitig. Auf jeden Fall gehören der Fernsehturm, das Brandenburger Tor und der Reichstag zu einer Stadtrundfahrt dazu. Auch ein Besuch auf dem Alexanderplatz lohnt sich, um die Weltzeituhr zu bewundern und einen Einblick in das Leben der ehemaligen DDR zu bekommen – die meisten Gebäude stammen hier noch aus den 70ern. Gut zu Fuß kannst du um das Brandenburger Tor einiges erkunden: Checkpoint Charlie und der Gendarmenmarkt sind in der Nähe und es lohnt sich ein Bummel über Unter den Linden. Hier findest du auch das kleine aber sehr beeindruckende “Denkmal zur Erinnerung an die Bücherverbrennung”. Zwei weitere besondere Denkmäler, die du dir auf keinen Fall bei einem Kurztrip nach Berlin entgehen lassen solltest sind das Denkmal für die ermordeten Juden Europas, auch Holocaust-Mahnmal genannt, und das Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen. Beide liegen in unmittelbarer Nähe voneinander und sind schnell vom Brandenburger Tor oder Potsdamer Platz zu erreichen. Das Holocaust-Mahnmal erinnert in beklemmender Atmosphäre mit 2,711 Betonstehlen an die sechs Millionen jüdischen Opfer des Holocausts während das Denkmal im Stelenfeld an die homosexuellen Opfer des Nationalsozialismus erinnert und ein Zeichen der Toleranz ist.

Kunstliebhaber dürfen bei einem Kurztrip nach Berlin auf keinen Fall einen Besuch auf der Museumsinsel verpassen, die zum UNESCO-Welterbe gehört. In diesem Komplex findest du u. a. das Alte Museum, das Neue Museum und die Alte Nationalgalerie. Berliner Geschichte pur erlebst du an der East Side Gallery, dem längsten zusammenhängenden Stück der ehemaligen Berliner Mauer. Dieses Stück wurde in eine Open-Air Galerie verwandelt und zeigt heute die verschiedensten Kunstwerke wie zum Beispiel ein Gemälde des Bruderkuss zwischen Honecker und Breschnew. Unterwegs darf natürlich zur Stärkung eine echte Berliner Currywurst nicht fehlen.

Weitere Highlights in Berlin?

Der Kontrast zwischen Ost und West besteht nach wie vor und sorgt für spannende Gegensätze. Im glitzerndem Westen locken der Kudamm und das weltbekannte KaDeWe die Einkäufer. Eine tolle Sicht hast du von der Monkey Bar im 10. Stock des 25hours Hotel – hier liegen dir abends die Lichter der Stadt und der Berliner Zoo zu Füßen. Die Einheimischen bevorzugen dagegen die ehemaligen Ostteile Berlins – authentisch, ein wenig ruppig und voller Kreativität. Zum Feiern bist du in Friedrichshain richtig, denn hier stehen Nachtschwärmer bei einem der berühmtesten Clubs der Welt, dem Berghain, an.

Familien und Foodies finden sich am Prenzlauer Berg, auch “Prenzl Berg” genannt zusammen. Das ehemalige Problemviertel Neukölln ist heute unglaublich in und besonders das Tempelhofer Feld lockt im Sommer mit einem tollen Freizeitangebot. Der ehemalige Flughafen ist ideal zum kiten, joggen und faul in der Sonne sitzen. Wer bei einem Kurztrip nach Berlin in Neukölln oder Kreuzberg wohnen möchte, dem empfehlen wir den Hüttenpalast. Ein Hotel der anderen Art, denn hier gibt es nicht nur Zimmer, sondern auch Wohnwagen im Retro-Stil – Glamping pur!