Thailand Rundreise: Diese 9 Orte in Thailand solltest du nicht verpassen

Die Luft ist schwül-warm und duftet an jeder Ecke nach anderen Leckereien der vielen Straßenküchen. Die Menschen lächeln freundlich und wirken kaum gestresst – dafür scheint der Verkehr um so turbulenter. Kleine Tuk Tuks, die bei jeder Möglichkeit überholen und hupen drängen sich zwischen Taxis und Touristen ihren Weg. Willkommen in Thailand! Thailand gilt als eine der beliebtesten Urlaubs-Reiseziele der Deutschen und ist besonders bei Rucksacktouristen sehr beliebt. Kein Wunder: Flüge nach Thailand gibt es am günstigsten nach Bangkok und das bereits ab 232€. Die günstigste Reisezeit ist im Mai oder im August und vor Ort erwarten dich günstige Preise für Unterkunft, Transport und Verpflegung.

Flüge nach Bangkok ab 232€

Doch welche Orte in Thailand sind eine Reise wert? Neben tollen Stränden und den großen Metropolen gibt es in Thailand versteckte Schmuckstücke, die es zu entdecken gilt. Welche, erfährst du hier.

Die besten Orte für eine Thailand Rundreise

Bangkok

Die Hauptstadt Thailands ist einer der meistgenutzten Einstiegspunkte in die Welt Südostasiens: Der Flughafen in Bangkok “Suvarnabhumi” befindet sich nur etwa 30km von der Innenstadt entfernt und ist ideal mit Zügen oder Taxis angebunden.

Flüge zum Flughafen Bangkok
Bangkok bietet dir eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne und erwartet dich mit mehr als 400 buddhistischen Tempeln, Seite an Seite mit futuristischen Wolkenkratzern.

Wenn du an einem Wochenende in der Stadt bist, solltest du dem Chatuchak Markt einen Besuch abstatten – mit über 10.000 Ständen gehört er zu den größten Märkten der Welt. Hier gibt es von Kleidung über technischen Spielkram bis hin zu witzigen Souvenirs (z.B. Tuk Tuks aus verwerteten Bierdosen) wirklich alles zu kaufen. Keinen Platz mehr im Koffer? Dann schick deine Einkäufe mit DHL direkt vom Marktgelände nach Deutschland.

Feinschmecker können sich im Foodcourt der Shoppingmall Terminal 21 durch die weltberühmte thailändische Küche schlemmen. Das Essen dort ist so gut und preiswert, dass es schwierig werden kann, zur Mittagszeit einen Tisch zu finden. Schau einfach etwas später vorbei und deine Geduld wird mit leckerem Papayasalat, grünem Thaicurry und Mango-Sticky-Rice belohnt. Wenn dir der Sinn eher nach einheimischen Essen steht, findest du auch in bangkok, wonach du suchst:

Wage dich anschließend auf das höchste Gebäude Thailands, den Baiyoke Tower II, und lass den Abend in der Skybar auf der 83. Etage vor einem atemberaubenden 360-Grad-Panorama ausklingen.

Tipp: Die besten Bars in Bangkok sind teils sehr versteckt. Suchst du allerdings nach einer unvergesslichen Nacht zum Ausgehen, findest du in diesen Bars genau, wonach du suchst.

10 geheime Top-Bars in Bangkok

Chiang Mai

Chiang Mai macht seinem Spitznamen als ‘Rose des Nordens’ alle Ehre. Besonders beeindruckend ist dabei der Wat Phra That Doi Suthep Tempel – westlich von Chiang Mai auf dem 1.676 Meter hohen Berg Doi Suthep gelegen fasziniert er nicht nur durch seinen goldenen Chedi, sondern außerdem durch die einzigartige Aussicht, die er dir auf Chiang Mai bietet. Besonders günstig kommst du mit den roten Sammeltaxis hin, die in der ganzen Stadt zu finden sind.

Wenn du zeitlich flexibel bist, solltest du deinen Besuch für November planen, denn zu dieser Zeit finden die traditionellen Loy Krathong und Yi Peng Festivals statt. Im Wat Phan Tao kannst du dann allabendlich an einer Mönchszermonie teilnehmen oder den großen Paraden mit selbstgebastelten Wagen im traditionellen Lanna-Stil durch die Stadt folgen.

Tipp: Wenn der November nicht in deine Reiseplanung passt, du dennoch eines der tollen Festivals in Thailand erleben willst, können wir dir das Songkran Wasserfest ans Herz legen, das jährlich im Frühjahr stattfindet.

Schicke anschließend deine Wünsche mit einer der Laternen in die Luft oder lasse ein Krathong, ein selbstgebasteltes verziertes Schiffchen zu Wasser, das deine Sorgen aus dem vergangenen Jahr davontragen soll.

Direktflüge nach Chiang Mai findest du besonders günstig im Mai und Dezember.

Flüge nach Chiang Mai ab 296€

Koh Phangan

Die Insel Koh Phangan im Golf von Thailand ist aufgrund ihrer Partys auf der ganzen Welt bekannt. Jeden Monat zum Vollmond finden sich am Strand von Haad Rin über 20.000 Besucher ein, um gemeinsam die Full Moon Party zu feiern. Allein deshalb gehört die Insel zu einer der besten Partyhochburgen weltweit. Neben weiteren Partys, wie der Half Moon, Black Moon oder Jungle Experience Party, hat die Insel aber auch wunderschöne Tempelanlagen, Wasserfälle und Aussichtspunkte zu bieten. Einen Tagesausflug solltest du unbedingt in den Ang Thong Marine Park unternehmen, der sich direkt vor der Küste befindet. Hier erwarten dich tolle Schnorchelgebiete, einsame Strände, eine blaue Lagune sowie kuriose Felsformationen, zum Beispiel in Form eines Affengesichts – sehr empfehlenswert! Wenn du davon nicht genug bekommen kannst, solltest du dringend einige der anderen Inseln Thailands auf deiner Reise einplanen.

Dies sind die 8 schönsten Inseln Thailands
Ein Geheimtipp auf Koh Phangan ist die Thong Yang Bar, die kurz vor Haad Rin liegt. Von hier hast du einen super Ausblick auf die spektakulären Sonnenuntergänge Phangans und es kann sogar passieren, dass du diesen Platz ganz für dich alleine hast!

Chiang Rai

Hoch oben im Norden, inmitten einer weiten Berglandschaft, liegt die Stadt Chiang Rai. Berühmt ist sie für ihren weißen Tempel Wat Rong Khun. Dieser wurde im Mai 2014 durch ein Erdbeben teilweise beschädigt; nichtsdestotrotz sucht er seinesgleichen und scheint mehr Kunstwerk als buddhistische Gebetsstätte zu sein. Beim Betreten wandern Besucher über eine Brücke symbolisch von der Hölle in den Himmel, eindrucksvoll dargestellt durch diverse Statuen und Verzierungen.

Von Chiang Rai aus hast du die Möglichkeit, einen Tagesausflug zum berühmten Goldenen Dreieck zu unternehmen – in nur einer Stunde erreicht man die Grenze zwischen Thailand, Myanmar und Laos. Auf der thailändischen Seite, in der Nähe des Dorfes Sop Ruak, bietet sich dir dann ein interessanter Ausblick auf alle drei Länder.

Tipp: Es gibt viele weitere abgelegene Touristenpfade in Thailand, die von nicht vielen Besuchern entdeckt werden. Die besten von ihnen – nach region unterteilt – findest du in diesem Guide.

Weniger bereiste Routen in Thailand
Einen Besuch wert ist auch das Wat Phra Kaew, einer der wichtigsten Tempel Chiang Rais. Der Legende nach wurde hier einst der grüne Smaragd-Buddha, der heute im Königspalast von Bangkok steht, entdeckt, als ein Blitzschlag das Gestein des Chedi beschädigte. Im Wat Phra Kaew von Chiang Rai findet man heute eine Kopie der ursprünglichen Statue.

Sukhothai

13 Kilometer außerhalb der Stadt Sukhothai im Norden Thailands liegt dieser historische Geschichtspark. Bestehend aus fast 200 Tempelruinen ist Sukhothai ein absoluter Pflichtbesuch für Kulturinteressierte. Die Tempelruinen gehen auf das 13. und 14. Jahrhundert zurück und wurden Mitte der 90er Jahre restauriert. Besonders beliebt ist neben dem Wat Si Sawai mit seinen gut erhaltenen Chedis der alte Palast des ehemaligen Königreichs Sukhothai – das Wat Mahatat. Er bildet den Mittelpunkt dieses beeindruckenden Geschichtsparks. Um den Park zu Fuß zu erschließen, ist er ein klein bisschen zu groß, doch du kannst dir vor Ort sehr günstig ein Fahrrad ausleihen, um den Park auf eigene Faust zu erkunden. Einige Hotels in Sukhothai bieten auch Touren mit Tuk Tuks oder Kleinbussen zu den Tempelriunen an.

Hotelangebote in Sukhothai
Es gibt etwa 80 Hotels in Sukhothai und das Angebot an Resorts ist vielfältig. Preise beginnen bereits ab 11€ pro Nacht.

Kanchanaburi

Berühmt ist der Ort aufgrund seiner tragischen Geschichte aus dem zweiten Weltkrieg: Die Brücke über den Fluss Khwae Yai, auch Kwai genannt, wurde während der japanischen Besatzungszeit von Kriegsgefangenen erbaut. Dabei verloren tausende Menschen ihr Leben. Der Bau der Brücke und die Hintergründe werden im legendären Film ‘Die Brücke am Kwai’ thematisiert. Heutzutage ist sie eine beliebte und interessante Touristenattraktion und kann zu Fuß oder mit der Eisenbahn überquert werden.

Mit dem Erawan Nationalpark gibt es noch ein weiteres Must-See ganz in der Nähe von Kanchanaburi. Der Park ist Heimat des siebenstufigen Erawan Wasserfalls. Bis zur obersten Stufe ist es allerdings ein weiter, schweißtreibender Aufstieg, weswegen du dich am besten schon früh auf den Weg machst. Belohnt wirst du dann mit wunderschönen türkisblauen Naturpools inmitten einer exotischen Dschungellandschaft. Für den Tagesausflug zum Erawan Nationalpark ist eine Übernachtung in Kanchanaburi empfehlenswert. Guesthouses und Hotels bieten Preise ab 9€ pro Nacht.

Übernachte in Kanchanaburi ab 9€

Phuket

Häufig wird Phuket als das Mallorca von Thailand dargestellt und es gibt durchaus Strandabschnitte, an denen sich der Vergleich bestätigt.

Doch die Insel hat auch ganz andere Seiten. Neben dem wichtigsten Tempel Phukets, dem Wat Chalong, ist auch der Big Buddha ein wahres Highlight der Insel. Mit einer Höhe von 45 m sitzt er friedlich auf dem Gipfel des Khao Nakkerd und ist von vielen Punkten der Südküste aus sichtbar. Mach dich zu Fuß oder per Taxi auf den Weg – oben angekommen kannst du dich von einem Mönch segnen lassen oder einfach nur die Aussicht auf die Chalong Bucht genießen.

Empfehlenswert ist auch eine Tour mit dem Roller entlang der Westküste. Am längsten Strand der Insel, dem Mai Khao Beach, kannst du den startenden und landenden Flugzeuge vom Phuket International Airport nachsehen. Neben Bangkok gibt es günstige Flüge von deutschland nach Thailand auch direkt nach Phuket.

Flüge nach Phuket ab 290€

Romantikern empfehlen wir übrigens einen Abend am Laem Prom Thep. Dieses Kap ist der südlichste Punkt der Insel und berühmt für seine spektakulären Sonnenuntergänge, zu denen sich hier allabendlich zahlreiche Besucher versammeln.

Krabi / Ao Nang

Die gemütliche Stadt Krabi besuchst du am besten an einem Wochenende, denn von Freitag bis Sonntag findet allabendlich ein großer Nachtmarkt mit Live-Musik statt. Tagsüber empfehlen wir einen Ausflug zum türkisblauen Emerald Pool und zum Tiger Cave Tempel außerhalb von Krabi Town; letzterer liegt auf einem Berggipfel, den es über 1.237 Stufen zu erklimmen gilt. Von dort oben überblickst du dann die einzigartigen Felsformationen, für die Krabi so berühmt ist. Und keine Bange: Tiger tauchen bei diesem Tempel wirklich nur im Namen auf.

Ao Nang, der Küstenort von Krabi, bietet dir jede Menge Restaurants, Shoppingmöglichkeiten und Abendunterhaltung. Darüber hinaus ist der Ort der ideale Ausgangspunkt für Tagestouren zu den umliegenden Inseln, wie Koh Poda, Hong Island und Chicken Island, sowie zum Railay Beach. Krabi verfügt außerdem über einen Flughafen – Flüge nach Krabi gibt es am günstigsten Anfang März.

Flüge nach Krabi ab 319€

Khao Lak / Similan Islands

Khao Lak hat durch den Tsunami im Jahr 2004 traurige Berühmtheit erlangt. Der Küstenort hat sich seither erholt und lockt heute wieder mit wunderschönen Stränden und (momentan noch) relativ wenigen Touristen. Hier kannst du einfach einmal die Seele baumeln lassen und den ganzen Tag entspannen. Wir empfehlen, die Gegend per Roller zu erkunden und die Tsunami-Gedenkstätte etwas außerhalb des Ortes zu besuchen.

Etwa 65 Kilometer vor der Küste liegt ein wahres Inselparadies – die Similan Islands. Eine Inselgruppe, bestehend aus 9 traumhaften Inseln mit kristallklarem, türkisblauem Wasser, die allesamt zu einem Nationalpark erklärt wurden. Es handelt sich um eines der besten Schnorchel- und Tauchgebiete Thailands. Aber Achtung! Von Mitte Mai bis Ende Oktober ist der Nationalpark wegen Monsungefahr geschlossen.

Für deine Thailand-Reise findest du weitere Informationen und günstige Angebote auf momondo: