City Guide für Barcelona

Entdecke das Beste, was Barcelona zu bieten hat - was du dort erleben kannst, wann du dorthin fahren solltest und mehr.

Entdecke Barcelona

Barcelona ist eine nördlich gelegene Stadt in einem südeuropäischen Land. Hier mischt sich exotische Lebendigkeit und gälische Beharrlichkeit.

Während der Rest des Landes im finsteren Mittelalter feststeckte, taten die Katalanen das, was sie am besten konnten - Geld verdienen. Sie haben die industrielle Revolution an das Mittelmeer geholt und verliehen der Stadt ihre moderne Ausrichtung in Sachen Kunst, Architektur und Kultur. Das merkt man insbesondere an Gaudís schillernden Gebäuden, Dalís surrealen Bildern und Margalls modernistischer Prosa.

Obwohl der Bürgerkrieg die Stadt eine Zeit lang in Mitleidenschaft zog, präsentierte Katalonien der Welt bei den Olympischen Spielen 1992 sein neues Gesicht und bewies, dass es die Kraft hat, mit beneidenswertem Stil und Anmut wieder aufzustehen.

WährungEuro
Einwohnerzahl1,62 Millionen

Was du in Barcelona erleben kannst

Was du sehen musst und wo du unvergessliche Erinnerungen während deines Urlaubs in Barcelona machen kannst.

Geheimtipps für Barcelona

Die besten Artikel für Barcelona - verfasst von unseren Reiseexperten

Top-Unternehmungen in Barcelona

Alle anzeigen
Die am besten bewerteten Erlebnisse in deiner Gegend

Wann ist die beste Zeit für Reise nach Barcelona

Vergleiche die durchschnittlichen Flug- und Hotelpreise, die Temperatur und den Niederschlag, um den besten Zeitpunkt für eine Reise zu bestimmen

Reisekosten

271 € - 658 €

Temperatur

9 - 24 °C

Niederschlag

20 - 91 mm

Wenn du warmes Wetter magst, dann reise im August nach Barcelona. Die durchschnittliche Temperatur liegt in diesem Monat bei 24 °C und die höchste gemessene Temperatur betrug 28 °C. Der kälteste Monat ist hingegen der Januar, in dem es bis zu 4 °C kalt sein kann. Wenn du Regen in Barcelona meiden möchtest, solltest du dort nicht im Oktober Urlaub machen, da der Niederschlag dann bei durchschnittlich 91 mm liegt. Im Vergleich dazu ist der Juli mit 20 mm durchschnittlicher Niederschlagsmenge der trockenste Monat.

Hinweise zu Reisebeschränkungen

Einreisebeschränkungen

Spanien hat seine Grenzen für Reisende aus den meisten Ländern der EU und des Schengen-Raums wieder geöffnet. Die Einreise bleibt jedoch Reisenden verwehrt, die aus anderen Gebieten anreisen, mit Ausnahme von spanischen Staatsangehörigen und Einwohnern, die unmittelbare Familienmitglieder begleiten. Spanien untersagt ankommenden Reisende, die im Vereinigten Königreich, in Südafrika oder Brasilien waren, bis mindestens 16. März die Einreise (mit Ausnahme von spanischen Staatsbürgern und Einwohnern Andorras). Spanien hat seine Grenzen für Reisende aus den meisten EU-Ländern wieder geöffnet. Seit dem 22. Juli hat Spanien die Einreise von Reisenden aus Serbien eingeschränkt. Die Einreise ist jedoch weiterhin Reisenden verwehrt, die aus anderen Gebieten anreisen, mit Ausnahme von spanischen Staatsangehörigen und Einwohnern, die unmittelbare Familienmitglieder begleiten. Für Reisende, die von außerhalb der EU anreisen, dürfen nur die folgenden Kategorien von Reisenden einreisen: • Gewohnheitsmäßige Einwohner in der Europäischen Union, den Schengen-assoziierten Staaten, Andorra, Monaco, dem Vatikan oder San Marino. • Inhaber eines Langzeitvisums, das von einem Schengen-Mitglied oder Schengen-assoziierten Staat ausgestellt wurde und in dieses Land reisen. • Angehörige der Gesundheitsberufe, die zur Arbeit nach Spanien kommen. • Waren- und Transportpersonal bei der Ausübung ihrer Aufgaben. • Diplomaten, Konsularbeamte, internationale Beamte, Militärangehörige, Zivilschutzbeamte und Mitglieder humanitärer Organisationen bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben. • Studierende, die in einem der EU-/Schengen-Mitgliedstaaten studieren und über ein entsprechendes Visum oder eine gleichwertige Genehmigung und Krankenversicherung verfügen. Sie können 15 Tage vor Studienbeginn in das Land einreisen. • Hochqualifizierte Arbeitskräfte, einschließlich Teilnehmer an hochrangigen Sportveranstaltungen, die in Spanien stattfinden. • Personen, die aus ordnungsgemäß akkreditierten familiären Gründen reisen. • Personen, die aus ordnungsgemäß akkreditierten humanitären Gründen aus Gründen der Gewalttätigkeit reisen. • Einwohner Australiens, Kanadas, Georgiens, Japans, Neuseelands, Ruandas, Südkoreas, Thailands, Tunesiens oder Uruguays, sofern sie direkt aus diesen Ländern gekommen sind oder nur internationale Transits an Flughäfen außerhalb dieser Länder durchgeführt haben.

Einreisebestimmungen

Ab dem 23. November müssen alle Reisenden (einschließlich Kindern), die aus Albanien, Andorra, Argentinien, Armenien, Aruba, Österreich, Bahrain, Belgien, Belize, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kap Verde, Kolumbien, Costa Rica, Kroatien, Zypern, Tschechien, Dänemark, Estland, Frankreich, Französisch-Polynesien, Georgien, Deutschland, Gibraltar, Griechenland, Guam, Ungarn, Island, Irland, Italien, Jordanien, Kuwait, Lettland, Libanon, Libyen, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Moldawien, Monaco, Marokko, den Niederlanden, Nordmazedonien, Norwegen, den Palästinensischen Gebieten, Panama, Polen, Portugal, Puerto Rico, Rumänien, Russland, San Marino, Serbien, Slowakei, Slowenien, St. Martin, Schweden, Schweiz, Tunesien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, dem Vereinigten Königreich, der Ukraine und den USA anreisen, ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID-19-TMA-, LAMP- oder PCR-Tupfer-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft ausgestellt wurde, mit Ausnahme von Reisenden, die von den Azoren in Portugal; Rogaland, More og Romsdal, Nordland, Viken, Innlandet, Vestfold og Telemark, Agder, Vestland, Trondelag oder Troms og Finnmarkin in Norwegen; Kitri, Ionia Nisia, Dytiki Ellada oder Sterea Ellada in Griechenland; Färöer oder Grönland anreisen. Bei der Ankunft können Stichproben durchgeführt werden, um zu bestätigen, dass Reisende einen COVID-19-PCR-, TMA- oder LAMP-Test durchgeführt haben und negativ getestet wurden. Gegen Personen, die sich nicht daran halten, kann eine Mindeststrafe von 3000 € verhängt werden. Spanien hat seine Grenzen für Reisende aus der EU, dem Schengen-Raum und dem Vereinigten Königreich wieder geöffnet. Reisende, die aus den oben genannten Gebieten anreisen, müssen keine Aufenthaltsbescheinigung mehr vorlegen oder sich bei der Einreise nach Spanien selbst isolieren; Sie müssen jedoch 48 Stunden vor ihrer Ankunft unter https://www.spth.gob.es/ ein "FCS-Gesundheitskontrollformular" ausfüllen. Ein aus dem ausgefüllten Formular generierter QR-Code muss bei der Ankunft vorgelegt werden. Reisende werden außerdem einer Temperaturkontrolle und einer visuellen Gesundheitsbewertung unterzogen. Ab dem 14. November müssen Reisende, die die Kanarischen Inseln besuchen und in regulierten Touristenunterkünften gebucht sind, einen negativen COVID-19-Test vorlegen, der nicht mehr als 72 Stunden zuvor durchgeführt wurde. Bei der Anreise in der Unterkunft muss die Benachrichtigungs-App Radar COVID heruntergeladen werden. Sie muss während des Aufenthalts auf den Inseln und für 15 Tage nach der Rückkehr nach Hause aktiviert sein. Kinder unter 7 Jahren sind von diesen Anforderungen ausgenommen. Die regionalen Behörden auf den Balearen (Mallorca, Menorca, Ibiza, Formentera) haben drei Kontrollstufen für inländische Ankünfte auf See oder in der Luft auf den Inseln eingeführt, zusätzlich zu denen für internationale Ankünfte in Spanien. Alle Touristen, die aus oder über Regionen Spaniens mit einer kumulierten Inzidenz des Virus von 150 Fällen pro 100.000 Einwohner oder mehr anreisen, müssen einen negativen PCR- oder TMA-Test vorlegen, der innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft durchgeführt wurde. Für alle, die ohne gültigen Test anreisen, wird eine Geldstrafe von bis zu 3.000 € fällig. Personen mit einem berechtigten Grund für die Reise müssen bei der Ankunft am Flughafen oder Hafen eine Erklärung und einen Antigen-Test ausfüllen oder müssen sich einer 10-tägigen Quarantäne unterziehen. Diejenigen, die auf den Balearen leben, müssen am Ausgangsort einen PCR-Test durchführen, der innerhalb von 72 Stunden vor ihrer Ankunft durchgeführt wurde, bei der Ankunft getestet werden oder sich einer 10-tägigen Quarantäne unterziehen.

Quarantänebestimmungen

Reisende aus Brasilien oder Südafrika unterliegen der Quarantäne.

Transitvorschriften

Für Reisende, die Spanien über einen spanischen Flughafen auf dem Weg zu ihrem endgültigen Ziel durchqueren, gelten die oben genannten PCR-, TMA- oder LAMP-Testanforderungen nicht und das Gesundheitskontrollformular für die Einreise in das Land. Sie sollten jedoch bereit sein, Nachweise für ihre Weiterreise vorzulegen, z. B. Flugtickets zu ihrem endgültigen Ziel. Von Spanien vom 22. Dezember bis 19. Januar eingeführte Beschränkungen für Passagierreisen aus dem Vereinigten Königreich können auch für diejenigen gelten, die über Spanien zu anderen internationalen Zielen reisen.

Alle weiteren Infos

Aufenthaltsgenehmigungen und D-Visa, die zwischen dem 14. Dezember 2019 und dem 21. Juni 2020 abgelaufen sind, werden zur Einreise angenommen.

Aktuelle Reisebeschränkungen für Spanien ansehen

Übernachten in Barcelona

Finde die besten Hotels, Ferienunterkünfte und Hostels für deinen Aufenthalt

Beliebte Stadtteile für Übernachtungen in Barcelona

Montjuïc

Mit seinen Parks und Gärten bietet der große Montjuïc eine Abwechslung zum Stadtbild. Er war außerdem Schauplatz vieler wichtiger historischer Ereignisse in Barcelona.

Eixample

Eixample ist ein Viertel mit breiten Boulevards und schicken Apartmenthäusern, die mit gehobenen Boutiquen, Hotels und Restaurants gefüllt sind. Hier befinden sich die meisten Bauwerke, die dem Modernisme zuzurechnen sind und auch viele Denkmäler.

Ciutat Vella

Zweifelsohne sind in der Ciutat Vella (die alte Stadt) die meisten Sehenswürdigkeiten Barcelonas gelegen. Das Gegend steht sinnbildlich für die faszinierende Geschichte und die Entwicklung der Stadt.

Gracia

Mit engen Gassen und lebhaften Plätzen bietet das intime Dorfgefühl von Gràcia eine großartige, weniger touristische Alternative zum Stadtzentrum. Dazu gehören hervorragende Panoramen und ein wahrhaft katalanischer Lebensstil.


Häufig gestellte Fragen

  • Was gibt es in Barcelona zu sehen?

    Laut Nutzern auf momondo sind die folgenden Sehenswürdigkeiten in Barcelona die Bekanntesten: Barceloneta Beach, Camp Nou und La Rambla. Du könntest außerdem Barcelona City Centre und Port de Barcelona besuchen.

  • Welches Viertel eignet sich am besten für eine Unterkunft in Barcelona?

    Besucher übernachten gern im Gracia, Les Corts oder Sant Andreu bei einer Reise nach Barcelona. Vielleicht wären auch Unterkünfte in Sant Marti oder Sants-Montjuïc etwas für dich.

  • Welcher Flughafen eignet sich am besten für eine Ankunft in Barcelona?

    Empfohlene Flughäfen bei einer Reise nach Barcelona sind Barcelona-El Prat Flughafen, Girona Barcelona Gerona Flughafen und Reus Flughafen.

  • Welches sind die wärmsten und kältesten Monate in Barcelona?

    Das wärmste Wetter in Barcelona erlebst du wahrscheinlich im August. Während dieser Zeit liegt die Durchschnittstemperatur bei 24 °C, es kann aber auch bis zu 28 °C heiß werden. Der Januar ist mit durchschnittlich 9 °C der kälteste Monat. Die Temperatur kann allerdings auch auf bis zu 4 °C fallen.

  • Welcher Monat ist am regnerischsten in Barcelona?

    Oktober ist der regenreichste Monat des Jahres in Barcelona. Der Niederschlag beträgt zu dieser Zeit etwa 91 mm.

  • Wie lange sollte ich in Barcelona bleiben?

    Reisende verbringen durchschnittlich 4 Tage in Barcelona. Das ist genug Zeit, um die bekannten Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

  • Kann ich ein Auto in Barcelona mieten?

    Ja, du kannst in Barcelona einen Mietwagen für etwa 21 € pro Tag zu dieser Jahreszeit mieten. Dies haben kürzlich durchgeführte Suchen auf momondo ergeben.

  • Welche Tagesausflüge kann ich bei einer Reise nach Barcelona unternehmen?

    Sant Adrià de Besòs, L'Hospitalet de Llobregat und Esplugues de Llobregat sind einige Orte, die du während einer Reise nach Barcelona besuchen kannst.


Erstelle deinen eigenen Barcelona-Guide
Sammle Tipps und Empfehlungen für deine nächste Reise an einem Ort.
Guide erstellen

Beginne mit deiner Reiseplanung nach Barcelona